GIF Workshops

Workshops

Jahresprogramm

Die einzelnen Workshops dienen sowohl der Selbsterfahrung und Psychotherapie als auch der Fortbildung.
Die Selbsterfahrungs/Psychotherapie- Workshops sind gedacht für jedermann und jedefrau. Sie verbinden die Chance, mehr über sich selbst sowie sich selbst anders als sonst zu erfahren, mit der Gelegenheit, Gestalttherapie in der Praxis kennenzulernen.
Die Workshops mit dem Schwerpunkt Fortbildung sind gedacht für alle, die ein bestimmtes Teil- oder Anwendungsgebiet der Gestalttherapie oder benachbarter psychotherapeutischer Methoden in Theorie und Praxis kennenlernen möchten.

Januar–April 2024

Leitung: Lilian Janssen, Gestalttherapeutin
Ort: GIF
Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 14 Uhr (mit kurzer Pause)
Kosten: €240,-/€ 220,-

An diesem Wochenende möchte ich mit Euch gemeinsam zu den beiden Rollen Tochter und Mutter forschen. Verschiedene vorbereitete Übungen zum Spüren, Austauschen, Innenschau und Ausdruck dienen in Achtsamkeitsübungen, Bewegung, Kreativem, Gruppen- oder Einzelübungen, dem, was sich zeigen mag. Fragen könnten dabei sein:
Wie geht es Dir mit Deiner (verinnerlichten) Mutter, wie mit Deinen Kindern?
Welche Erwartungen und Glaubenssätze dürfen angeschaut, überprüft und vielleicht verändert werden? Welche Wiederholungen willst Du unterbrechen, wo Verantwortung für Dein Handeln übernehmen? Wo Dich in größeren Zusammenhängen (nach)nähren lassen, vielleicht sogar danken?

Ich freue mich darauf, mit Euch das Scheinwerferlicht unserer Aufmerksamkeit auf die Erfahrungen Eures Tochterseins und den Einfluss auf Euer Muttersein zu richten und den Rahmen dafür zu halten. Das Thema bietet die ganze Palette an Gefühlen, Du entscheidest situativ, welchen Du Raum geben möchtest.

Ich verstehe es als lebenslangen Prozess, uns selbst gegenüber verständnisvoller und liebevoller zu begegnen und uns und den Anderen damit mehr und mehr anzunehmen.

Der Ws richtet sich an Frauen* in Mutterrollen.

    Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

    Anmeldung
    Mütter und Töchter, 9.- 10.März 2024
    (Kurs 203)

    Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

    Leitung: Silvia Cucek und Eva Lerch, FortbildungsteilnehmeriInnen
    Supervision: Gabriele Fleckenstein,, FortbildungsleiteriIn
    Ort: GIF
    Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 13 Uhr (mit kurzer Pause)
    Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

    Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

    In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

    Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

      Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

      Anmeldung
      Gestalttherapie in Aktion, 16. – 17. März 2024
      (Kurs 302)

      Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

      Leitung: Detlef Klöckner, Fortbildungsleiter am GIF
      Ort: GIF (Frankfurt/M.)
      Zeitplan: Sonntag 10.00 – max. 18 Uhr
      Kosten: € 180,-
      (Psychotherapeuten erhalten 8 Fortbildungspunkte)

      Arbeitsprozesse, die auf der zwischenmenschlichen Begegnung aufbauen, sind komplexe Dialoge zwischen institutionellen Bedingungen und individuellen Erwartungen, zwischen konkreten Problemstellungen und Möglichkeiten. Die Auseinandersetzung hierüber mit dem erweiterten Blick Anderer weitet eingeengte Gedankengänge, macht Besonderheiten deutlich und sensibilisiert für versteckte und unerfüllbare Aufträge. Das Geschehen eines Therapie-, Beratungs- oder Supervisionsprozesses, dabei entstehende Beziehungsdynamiken und Übertragungsphänomene profitieren grundlegend vom Blick Außenstehender. Die Reflexion der eigenen Praxis und der fachliche Austausch im Kollegenkreis soll vor blinden Flecken bzw. einseitigen Herangehensweisen bewahren und helfen, wach, kreativ und motiviert zu bleiben.

      In dieser Seminarreihe werden eigene Fälle mit kreativen Supervisionsmethoden betrachtet, werden fachbezogene Antworten auf Fragen gegeben und Vorschläge unterbreitet, die das persönliche Handlungsspektrum erweitern. Die generelle Absicht ist, die Freude an der Arbeit mit Menschen zu erhalten.

      Die Veranstaltungen können einzeln oder als Ganzes besucht werden.

        Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

        Anmeldung
        Supkultur, 23. März 2024
        (Kurs 501)

        Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

        Leitung: Petra Mann, FortbildungsleiterIn
        Ort: GIF
        Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 14 Uhr (mit kurzer Pause)
        Kosten: €240,-/€ 220,-

        In unseren nächtlichen Träumen ist eine Fülle von Botschaften verborgen, die uns für die persönliche, spirituelle, manchmal auch kollektive Lebensführung Hinweise und Fingerzeige sein können.
        Dieser Workshop ist für Menschen, die neugierig sind, ihre Träume als Quelle vertiefter Erkenntnis zu nutzen. Wir werden uns den erinnerten Traumsequenzen der Teilnehmenden mit den gestalttherapeutischen Möglichkeiten der Inszenierung, dem kreativen Gestalten, Aufstellungsarbeit und dem forschenden Gespräch nähern.
        Die Träumenden sind dabei ihre besten „Traumdeuter: innen“.
        Bitte Traumnotizen von erinnerten Traumsequenzen mitbringen.

          Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

          Anmeldung
          Traumwerkstatt 20.-21.April 2024
          (Kurs 204)

          Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

          Mai–September 2024

          Leitung: Delphine Akoun und Rolf Heinzmann
          Ort: GIF
          Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 9.30 bis 13.30 Uhr (mit kurzer Pause)
          Kosten: € 240 / € 220

          TeilnehmerInnen dieses Workshops haben entweder schon einmal eine ADHS Diagnose bekommen oder überlegen, ob sie vielleicht ADHS haben könnten oder sind in das ADHS einer nahestehenden Person involviert.

          Einerseits werden wir uns mit den inhaltlichen Aspekten dieses Themas beschäftigen, also uns über das Krankheitsbild austauschen, was dann zu einer Bestätigung oder Neubewertung der Frage führen kann: „habe ich ADHS oder nicht?“

          In stärkerem Maße werden wir uns aber mit den kommunikativen Aspekten dieser Diagnose beschäftigen: Wie kann sich eine ADHS Diagnose auf meine Kontakte und Beziehungen auswirken, was bewirkt die Diagnose alleine, noch ohne Therapie, bei mir und……?

          Unser Ziel ist, dass jedeR TeilnehmerIn am Ende des Workshops klarer für sich sagen kann, inwiefern eine ADHS Diagnose für ihn/sie eher nützlich und hilfreich und inwiefern eher hinderlich ist bei der Erfüllung der eigenen Lebenswünsche und Bewältigung anstehender Herausforderungen.

            Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

            Anmeldung
            ADHS, 4. – 5. Mai 2024
            (Kurs 205)

            Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

            Leitung: Dorothée Ditzen
            Ort: Heddernheimer Höfe, Heddernheimer Landstraße 149, 60439 Frankfurt am Main
            Zeitplan
            : Samstag 11-20 Uhr, ca. 14-16 Uhr Pause. Sonntag 10-15 Uhr, mit kurzen Pausen
            Kosten: € 240,-/220,-

            Der gegenwärtige Zustand der Welt, die schlechten Weltneuigkeiten, der Klimawandel und das Virus lösen bei vielen von uns nicht nur Ängste und Unruhe aus, sondern haben unser Leben inzwischen einschneidend verändert.
            Da kann es leicht passieren, dass uns Sorgen, Belastungen, Leid und Angst fortreißen und wie hohe Wellen über uns zusammenschlagen.

            Damit die unter Druck geratene Psyche diesem Dauerstress der immer neuen Krisenmeldungen standhalten kann, ist es ganz besonders wichtig, dass wir auf unsere mentale Gesundheit achten. Wie können wir mit unseren starken Gefühlen wie Angst, Ohnmacht, Wut, Unsicherheit und Verzweiflung umgehen, ohne dass sie uns überwältigen? Wie ist es möglich, uns im Gleichgewicht zu halten, so dass wir aktiv bleiben und der Welt gegenüber interessiert und offen gegenübertreten können? Wie können wir trotz allem Zuversicht entwickeln oder bewahren?

            Damit uns das gelingen kann, braucht es zwei wichtige Fähigkeiten:
            Selbstfürsorge und Selbstregulation.

              Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

              Anmeldung
              Anker, 25.- 26. Mai 2024
              (Kurs 205)

              Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.


              Diese beiden Fähigkeiten und die der Selbstwirksamkeit werden wir in diesem Workshop auf die Bühne stellen, sie erkunden, umrunden, kennenlernen und vielleicht ganz neu erfahren.
              Es werden verschiedene Techniken an die Hand gegeben, wie wir uns selbst bei Angst und Panik beruhigen können und wir widmen uns den Dingen, die gut in unserem Leben sind. Denn positive Gefühle machen stark.
              Dieser Workshop ist ein Mix aus Achtsamkeitsübungen, Meditation, einer speziellen Methode zur Reduzierung von Angst und Panik, und wir wollen ins Tun kommen, indem ein Teil der Zeit kreativen Übungen mit Farben, Pinseln und Stiften eingeräumt wird, weswegen der Workshop in einem Atelier stattfinden wird.
              Bitte ein Skizzenbuch oder ein Buch ohne Linien oder Karos mitbringen.

              Leitung:Marie Kerkloh und Veronika Kantor, FortbildungsteilnehmeriInnen
              Supervision: Petra Mann, Fortbildungsleiterin
              Ort: GIF
              Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 13 Uhr (mit kurzer Pause)
              Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

              Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

              In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

              Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

                Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

                Anmeldung
                Gestalttherapie in Aktion, 15.-16. Juni 2024
                (Kurs 303)

                Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                Leitung: Ursula Brenner, Fortbildungsleiterin am GIF
                Ort: GIF (Frankfurt/M.)
                Zeitplan: Samstag 10.00 – max. 18 Uhr
                Kosten: € 180,-
                (Psychotherapeuten erhalten 8 Fortbildungspunkte)

                Arbeitsprozesse, die auf der zwischenmenschlichen Begegnung aufbauen, sind komplexe Dialoge zwischen institutionellen Bedingungen und individuellen Erwartungen, zwischen konkreten Problemstellungen und Möglichkeiten. Die Auseinandersetzung hierüber mit dem erweiterten Blick Anderer weitet eingeengte Gedankengänge, macht Besonderheiten deutlich und sensibilisiert für versteckte und unerfüllbare Aufträge. Das Geschehen eines Therapie-, Beratungs- oder Supervisionsprozesses, dabei entstehende Beziehungsdynamiken und Übertragungsphänomene profitieren grundlegend vom Blick Außenstehender. Die Reflexion der eigenen Praxis und der fachliche Austausch im Kollegenkreis soll vor blinden Flecken bzw. einseitigen Herangehensweisen bewahren und helfen, wach, kreativ und motiviert zu bleiben.

                In dieser Seminarreihe werden eigene Fälle mit kreativen Supervisionsmethoden betrachtet, werden fachbezogene Antworten auf Fragen gegeben und Vorschläge unterbreitet, die das persönliche Handlungsspektrum erweitern. Die generelle Absicht ist, die Freude an der Arbeit mit Menschen zu erhalten.

                Die Veranstaltungen können einzeln oder als Ganzes besucht werden.

                  Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

                  Anmeldung
                  Supkultur, 22. Juni
                  (Kurs 502)

                  Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                  Leitung:   Dr. Anna Kreyer und Daniel Broß
                  Ort:
                  GIK (Karlsruhe)
                  Zeitplan: Samstag 10 – 19:30 Uhr, ca. 13.-15 Uhr Pause. Sonntag 9:30-13:30 Uhr, mit kurzer Pause
                  Kosten: € 240,-/220,- 

                  Der Workshop bietet Interessenten an der
                  Gestalt-Fortbildung eine Einführung in die Praxis der Gestalttherapie. Er bietet zudem den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, Ihre zukünftigen FortbildungsleiterInnen bei der Arbeit zu erleben und potenzielle Mitglieder der Fortbildungsgruppe kennenzulernen. Somit dient er dazu, die Entscheidung für die Fortbildung im Allgemeinen und für eine bestimmte Fortbildungsgruppe im Konkreten zu erleichtern.
                  Bei Teilnahme an der Fortbildung werden die Kosten des Orientierungsworkshops auf die Gesamtfortbildung angerechnet.

                    Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

                    Anmeldung
                    Orientierungsworkshop, 22.- 23. Juni 2024
                    (Kurs 601)

                    Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                    Leitung: Julia Martens Fortbildungsleiterin
                    Ort: GIK (Karlsruhe)
                    Zeitplan: Samstag 10-20 Uhr, Sonntag 10-14 Uhr
                    Kosten: €240,- /€ 220,-

                    Selbstverantwortung ist eine Entscheidung. Die Entscheidung, entweder etwas außerhalb von einem selbst die Verantwortung zu geben und sich damit abhängig und in der Ohnmacht zu fühlen oder die Verantwortung für sich selbst, das eigene Leben, die eigenen Gefühle, Bedürfnisse und Grenzen zu übernehmen. Es ist eine Entscheidung zwischen Abhängigkeit und Freiheit, die es immer wieder neu zu treffen gilt. Selbstverantwortung zu übernehmen bedeutet, die Energie, die wir in die Verurteilung der Fehler anderer und in den Kampf mit den äußeren Umständen stecken, zu uns selbst zu nehmen und sie für Heilung und inneres Wachstum zu nutzen. Sie ist eine Grundvoraussetzung, um in die eigene Kraft zu kommen.

                    Dieser Workshop ist für Menschen, die die volle Verantwortung für die eigenen Gefühle, Bedürfnisse und Grenzen übernehmen wollen und sich auf die herausfordernde Reise begeben möchten, sich aus den Unfreiheiten zu lösen, die entstehen, wenn wir anderen Menschen oder Situationen zu viel Macht geben. Neben gemeinsamen Übungen und der Möglichkeit in der Gruppe an eigenen Themen zu arbeiten werden wir durch Meditation die inneren Denk- und Gefühlsmuster besser verstehen lernen und transformieren und durch Übernahme von Selbstverantwortung mehr in die eigene Kraft kommen.

                    Ich freue mich auf ein spannendes Wochenende!

                      Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

                      Anmeldung
                      Selbstverantwortung, 29.-30. Juni 2024
                      (Kurs 207)

                      Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                       

                      Leitung: Dr. Markus Strauch und Birgit Hailperin, GestalttherapeutInnen
                       Ort: Südschwarzwald, 79737 Herrischried-Giersbach
                      Zeitplan: Freitag 18 Uhr, bis Sonntag 14 Uhr.
                      Kosten: € 240,-/220,- (zuzüglich 150 Euro für Zeltplatz, Jurte und Vollverpflegung. Ist vor Ort bei den LeiterInnenn zu entrichten)

                      Das natürliche Umfeld des Waldes, seine Geräusche, Farben und Gerüche – seine Gegenwärtigkeit – helfen, in vergleichsweise kurzer Zeit einen gesunden Abstand zum Alltag zu bekommen, den Augenblick zu erleben und intensive Erfahrungen im Rückzug oder in der Gruppe zu machen. Wir werden zelten und den Wald so möglichst hautnah erleben können.

                      Die vielseitigen Möglichkeiten der Gestalttherapie kombinieren wir mit Naturcoaching, Elementen von Heldenreise, Vision Quest und Körperarbeit. „Gestalt im Wald“ ist eine Gelegenheit, zwischen Höllbach und Engelsburg, im Wald und mit Alpenpanorama abseits ausgetretener Wege die eigenen Spuren zu lesen, Pfade zu legen, Wege zu finden und Gestalttherapie neu oder ganz anders kennenzulernen.

                      Für Essen und Trinken ist gesorgt. Der Zeltplatz ist alleinig für den Workshop reserviert. Eine sanitäre Anlage mit heißer Dusche ist vorhanden. Übernachtet wird im eigenen Zelt. Der Workshop findet im Freien oder in der Jurte am offenen Feuer statt. Vor Beginn des Workshops erhalten die TN detaillierte Informationen zur Anfahrt und Vorbereitung.

                      Impressionen auf: www.imwald.coach


                      Leitung: Henrik Pilz
                      Ort: GIK (Karlsruhe)
                      Zeitplan
                      : Samstag, 10 – 19:00 und Sonntag, 10 – 14:00
                      Kosten: € 240,-/220,-

                      Jeder Mensch hat ständig mit Persönlichkeit zu tun; mit der eigenen und der anderer Menschen. Aus einer professionellen Perspektive als Gestalttherapeutinnen und -berater bringen wir uns mit unserer Persönlichkeit ein. Wir begegnen anderen Persönlichkeiten, die sich beispielsweise als Klienten oder Kollegen in einen gemeinsamen Prozess bewegen.

                      Eigener und fremder Persönlichkeit zu begegnen, sie fassbar zu machen, zu beschreiben und zu verstehen, fasziniert Menschen seit tausenden von Jahren auf unterschiedlichste Art und Weise. Entsprechend vielfältig sind die Vorstellungen rund um dieses Thema.

                      Drei Perspektiven auf das Thema Persönlichkeit sollen im Fokus dieses Workshops stehen:

                      •  Kontaktorientierte Perspektive: Vieles von dem, was wir als Persönlichkeit verstehen, ist erlebbar und erfahrbar in Kontakt.
                      •  Analytische Perspektive: Einiges von dem, was wir als Persönlichkeit betrachten, ist nach psychologisch-wissenschaftlichen Kriterien, beschreibbar und nachvollziehbar.
                      •  Gesellschaftliche Perspektive: Ständig begegnen wir, fremden Wahrnehmungen, Darstellungen, Äußerungen und Wertungen, die auf Persönlichkeit oder Teile davon bezogen sind.

                      In dem Workshop geht es darum Persönlichkeit aus unterschiedlichen Perspektiven zu erkunden, zu erleben und vorzustellen.

                      Auch geht es darum die unterschiedlichen Perspektiven auf Persönlichkeit für sich erfahrbar zu machen, voneinander abzugrenzen und mögliche Verbindungen zwischen Ihnen zu erkennen.

                      Als wunderbares Feld zur Erkundung dient die eigene Persönlichkeit und die der anderen Workshop Teilnehmer. Vom Start weg also eine absolute Expertenrunde.

                        Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

                        Anmeldung
                        Ich und Du – Persönlichkeit und was sie ausmacht, 7. -8. September 2024
                        (Kurs 212)

                        Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                        Leitung: Franziska Waweru – Geiger und Barbara Hagelschuer,  Silvia Cucek und Myrie Kerkloh, Fortbildungsteilnehmerinnen
                        Supervision: Fransina Dortmundt, Fortbildungsleiterin
                        Ort: GIF
                        Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 13 Uhr (mit kurzer Pause)
                        Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

                        Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

                        In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

                        Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

                          Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

                          Anmeldung
                          Gestalttherapie in Aktion, 14. – 15. September 2024
                          (Kurs 304)

                          Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                          Leitung: Dr. Markus Strauch, Gestalttherapeut und Daniel Broß
                           Ort: Südschwarzwald, 79737 Herrischried-Giersbach
                          Zeitplan: Freitag 18 Uhr, bis Sonntag 14 Uhr.
                          Kosten: € 240,-/220,- (zuzüglich 150 Euro für Zeltplatz, Jurte und Vollverpflegung. Ist vor Ort bei den Leitern zu entrichten)

                          Das natürliche Umfeld des Waldes, seine Geräusche, Farben und Gerüche – seine Gegenwärtigkeit – helfen, in vergleichsweise kurzer Zeit einen gesunden Abstand zum Alltag zu bekommen, den Augenblick zu erleben und intensive Erfahrungen im Rückzug oder in der Gruppe zu machen. Wir werden zelten und den Wald so möglichst hautnah erleben können.

                          Die vielseitigen Möglichkeiten der Gestalttherapie kombinieren wir mit Naturcoaching, Elementen von Heldenreise, Vision Quest und Körperarbeit. „Gestalt im Wald“ ist eine Gelegenheit, zwischen Höllbach und Engelsburg, im Wald und mit Alpenpanorama abseits ausgetretener Wege die eigenen Spuren zu lesen, Pfade zu legen, Wege zu finden und Gestalttherapie im Kreis der Männer neu oder ganz anders kennenzulernen.

                          Für Essen und Trinken ist gesorgt. Der Zeltplatz ist alleinig für den Workshop reserviert. Eine sanitäre Anlage mit heißer Dusche ist vorhanden. Übernachtet wird im eigenen Zelt. Der Workshop findet im Freien oder in der Jurte am offenen Feuer statt. Vor Beginn des Workshops erhalten die TN detaillierte Informationen zur Anfahrt und Vorbereitung.

                          Impressionen auf: www.imwald.coach

                            Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

                            Anmeldung
                            Gestalt im Wald für Männer (209), 20./22. Sepbember 2024
                            (Kurs 209)

                            Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                            Leitung: Michaele Hönig Gestalttherapeutin
                            Ort: GIK (Karlsruhe)
                            Zeitplan: Samstag 10-20 Uhr, Sonntag 9.30-13.30 Uhr
                            Kosten: €240,- /€ 220,-

                            In unserem Denken, Fühlen und Handeln sind wir beeinflusst vom inneren Bild unserer Familie. Wir übernehmen Aufgaben, Rollen und Lebenskonzepte, die aus früheren Generationen in uns hinein wirken, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Solche Dynamiken wirken in unseren privaten Beziehungen, wie auch in Organisationen. Delegationen, Loyalitäten und Traditionen beeinflussen uns und unser Arbeitsumfeld.

                            In diesem Seminar wollen wir Gelegenheit geben, sich bei den wichtigen Lebensrealitäten, der Familie und / oder dem Beruf, dem Arbeitsplatz zuzuwenden. Die Methode der „System-Aufstellung“ erweist sich als ein wirksames Instrument, zentrale Informationen, grundlegende Konflikte und schwierige Konstellationen in einem System deutlich zu machen.

                            Mit Hilfe der anderen Gruppenmitglieder haben die TeilnehmerInnen Gelegenheit, ihr inneres Familienbild zu stellen oder bei Fragen und Problemen zu beruflichen Situationen den Arbeitskontext aufzustellen. Die experimentelle Arbeit mit dem aufgestellten System eröffnet neue Einstellungen, ein neues Verständnis, vielleicht sogar Handlungsoptionen und Möglichkeiten für konstruktive Veränderungen.

                            Nicht jeder Teilnehmer kommt mit einem eigenen Anliegen in diesen Workshop. Die Motivation, diesen Kurs zu besuchen reicht vom Wunsch, diese Art der Arbeit erst einmal kennen zulernen über die Vertiefung bereits vorhandener Erfahrungen bis hin zum Interesse, im Rahmen einer/unserer Fortbildung mehr über die Aufstellungsarbeit zu erfahren.

                            Aus diesem Grund bieten wir die Teilnahme mit eigenem Aufstellungswunsch und/oder als Beobachter an.

                              Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

                              Anmeldung
                              Familienaufstellung, 21. -22. September 2024
                              (Kurs 213)

                              Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                              Leitung: Gabriele Fleckenstein, Fortbildungsleiterin

                              Ort: GIF (Frankfurt)
                              Zeitplan: Samstag 11-20 Uhr, Sonntag 10-15 Uhr
                              Kosten: € 240,- /€ 220,-

                              Abschied von den Eltern“ / „Das Brave-Tochter-Syndrom“ / „Die Kunst, die Eltern zu enttäuschen“ / „Wenn Mütter nicht lieben“ / „Töchter und Väter“ / „Vatertöchter-Müttersöhne“ / „Warum wir unseren Eltern nichts schulden“ / „Endlich in Frieden mit den Eltern“ / „Kontaktabbruch in Familien“ / „Nicht mehr wie immer“ / „Wenn Eltern plötzlich alt sind“ / „Wenn die alten Eltern sterben“…. Zwölf Buchtitel – und Sie finden, einfach mal googelnd, so viele mehr zum Thema der Beziehung Eltern-Kind – anscheinend ein wichtiges Thema? Oh ja, wir alle haben Familie!
                              Der Workshop bietet Raum für die Auseinandersetzung mit unseren Eltern, mit inneren Eltern-Repräsentationen und Autoritäten, mit in der Familie früh geprägten Selbstbildern, verteidigten Weltbildern und vielleicht vererbten Lebensaufgaben. Es geht um die seit unserer Jugend sich wandelnde, immer neu zu gestaltende Beziehung zu Mutter, Vater und anderen Elternfiguren. Es geht um Individuation, Identität, Befreiung, Ablösung und Annäherung, Generationengrenzen, Neudefinition der Rollen – um immer wieder Abschied also und hoffentlich Neubeginn.

                              Wir geben uns und einander Zeit für das ganze Spektrum offener Fragen, ungelöster Konflikte, belastender Erfahrungen, Freuden und Leiden: von Fliehen, Anhaften, Kämpfen, lebenslanger Arbeit an Verstrickungen und Übertragungen, vom Rückfall in die Kinderrolle bis zu Verwechslungen unserer Partner und Partnerinnen mit Papa und Mama, von der schmerzlich unerfüllten Suche und Sehnsucht, doch noch in der eigenen Art gesehen und bestätigt zu werden, bis zu Verbitterung oder schweigender Resignation, von Kontaktabbruch bis zu liebender, zähneknirschender Übernahme von Fürsorge oder Pflege, von  unausgedrückter Kritik oder Dankbarkeit – bis zur Trauer um entfremdete, verlorene, verstorbene Eltern, um dieses Unwiederbringliche, Schwierige, Kostbare: Eltern!

                              Die Kursleiterin arbeitet prozessorientiert: Was Sie mitbringen und wie Sie sich einbringen, wird den Workshop prägen. Die Veranstaltung ist als Fortbildung und zum Kennenlernen von Gestalttherapie geeignet, wenn Sie bereit sind, sich auch persönlich einzulassen.
                              Dieser Workshop ist aus Altersgründen der letzte Workshop von Gabriele Fleckenstein am GIF.

                                Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

                                Anmeldung
                                Abschied von den Eltern, 28. – 29. September 2024
                                (Kurs 210)

                                Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                                Oktober – Dezember 2024

                                Leitung: Detlef Klöckner, Fortbildungsleiter am GIF
                                Ort: GIF (Frankfurt/M.)
                                Zeitplan: Samstag 10.00 – max. 18 Uhr
                                Kosten: € 180,-
                                (Psychotherapeuten erhalten 8 Fortbildungspunkte)

                                Arbeitsprozesse, die auf der zwischenmenschlichen Begegnung aufbauen, sind komplexe Dialoge zwischen institutionellen Bedingungen und individuellen Erwartungen, zwischen konkreten Problemstellungen und Möglichkeiten. Die Auseinandersetzung hierüber mit dem erweiterten Blick Anderer weitet eingeengte Gedankengänge, macht Besonderheiten deutlich und sensibilisiert für versteckte und unerfüllbare Aufträge. Das Geschehen eines Therapie-, Beratungs- oder Supervisionsprozesses, dabei entstehende Beziehungsdynamiken und Übertragungsphänomene profitieren grundlegend vom Blick Außenstehender. Die Reflexion der eigenen Praxis und der fachliche Austausch im Kollegenkreis soll vor blinden Flecken bzw. einseitigen Herangehensweisen bewahren und helfen, wach, kreativ und motiviert zu bleiben.

                                In dieser Seminarreihe werden eigene Fälle mit kreativen Supervisionsmethoden betrachtet, werden fachbezogene Antworten auf Fragen gegeben und Vorschläge unterbreitet, die das persönliche Handlungsspektrum erweitern. Die generelle Absicht ist, die Freude an der Arbeit mit Menschen zu erhalten.

                                Die Veranstaltungen können einzeln oder als Ganzes besucht werden.

                                  Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

                                  Anmeldung
                                  Supkultur, 19. Oktober 2024
                                  (Kurs 503)

                                  Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                                   

                                  Leitung: Lena Pohl und Denise Walter
                                  Ort: GIK (Karlsruhe)
                                  Zeitplan: Samstag 10-20 Uhr, Sonntag 10-15 Uhr
                                  Kosten: € 240,- /€ 220,-

                                   Beschreibung:

                                  Familienbande – Bindungen, die Sicherheit geben hinaus in die Welt zu gehen; das Gefühl von sich verbunden-fühlen; oder auch das Gefühl gebunden, verstrickt, unfrei zu sein; die Gruppe, die Seite an Seite durchs Leben schreitet; die Rasselbande, die so viel gibt, fordert oder die so fehlt,…
                                  Gemeinsam möchten wir uns in diesem Workshop der Frage widmen, was Familie für jede:n individuell eigentlich bedeutet: Welche Vorstellungen und Emotionen mit „der Familie“ angesprochen werden, welche Wünsche, Bedürfnisse, Bilder und Erinnerungen damit assoziiert sind, alles das ist vermutlich so individuell wie wir Menschen selbst.
                                  Wer oder was ist meine Familie? Wer gehört dazu? Neben verschiedensten Verwandtschaftsgraden können Wahlfamilienmitglieder ebenso bedeutsam und prägend sein, wie Menschen aus der Ursprungsfamilie.
                                  Wie erlebe ich mich im Kontext Familie? Wie gestalte ich meine Familie und mein Leben heute? Wo tue ich dies bewusst, gestalte mein eigenes und wo nehme ich mich eher als passiv oder hilflos war? Wo bin ich vorwiegend mit Abgrenzung von oder Anpassung an mir bekannte Muster beschäftigt?
                                  In selbsterfahrungsorientierten Übungen laden wir zum Austausch, zur Reflexion und zum Experimentieren ein.
                                  Mögliche Themen, die uns in den zwei Tagen dabei im Kontext Familie begegnen sind:

                                  • Zugehörigkeit und Abgrenzung
                                  • Nähe, Intimität
                                  • Meine Rolle(n) und Rollenkonflikte
                                  • Liebe, Freude, Humor, Lebenslust
                                  • Trauer, Wut, Angst, Scham, Verletzungen
                                  • Kontakt, Konfliktverhalten und Kommunikation
                                  • Umgang mit Veränderungen und Entwicklung in der Familie (Tod, Trennung, Lebensübergänge…)
                                  • Geheimnisse und Tabus
                                  • Stärken und Ressourcen
                                  • Sowie Themen, die in der Arbeit mit der Gruppe zum Vorschein kommen.

                                  Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, damit unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

                                    Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

                                    Anmeldung
                                    Familienbande 5. -6. Oktober 2024
                                    (Kurs 211)

                                    Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                                    Leitung: Bigi Fröhlich und Henriette von Hellborn
                                    Ort: GIF (Frankfurt/M.)
                                    Zeitplan: Samstag 10-19 Uhr, Sonntag 10-14 Uhr
                                    Kosten: € 240,- /€ 220,-

                                    Beschreibung:
                                    Manchmal sind wir so fokussiert darauf, die ‚richtigen‘ Dinge zu tun, um unsere Ziele zu erreichen, dass der Weg uns erschöpft, wir unseren Wunsch vor lauter Müssen aus den Augen verlieren. „Das Ziel ist im Weg“, singt die Songwriterin Mine.

                                    Dieser Workshop ist eine Einladung, eine dezidiert andere, schöpferische Haltung zu den eigenen Zielen und Visionen einzunehmen. Achtsam und fantasievoll erkunden wir diese neue Perspektive. Sie öffnet den Willen für die Wahrnehmung der eigenen Möglichkeiten. Ein Experiment, das die Chance bietet, sich neu in die eigenen Visionen zu verlieben und in tieferen Kontakt zu kommen mit der Sehnsucht, aus der heraus sie entspringt.

                                      Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

                                      Anmeldung
                                      Von Müssen zur Willensfreiheit, 2.-3. November 2024
                                      (Kurs 210)

                                      Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                                      Leitung: Petra Mann
                                      Ort: GIF (Frankfurt/M.)
                                      Zeitplan: Samstag 10-19 Uhr, Sonntag 10-14 Uhr
                                      Kosten: € 240,- /€ 220,-

                                       Beschreibung:

                                      An diesem Wochenende werden wir uns mit den Kräften der Natur verbinden und uns dann geleitet durch den rhythmischen Klang der Trommel auf innere Reisen begeben. 

                                      Durch diese Trance- Reisen wird es möglich, Kontakt zu geistigen Helferwesen auf zu nehmen, mit einer Quelle der persönlichen inneren Führung in Berührung zu kommen und die Entwicklungswege persönlicher Fragen zu erforschen.

                                      Es wird Zeit und Raum geben, die Erfahrungen zu integrieren und sich mit den anderen Teilnehmenden aus zu tauschen.

                                        Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

                                        Anmeldung
                                        Schamanische Reise, 9.-10. November 2024
                                        (Kurs 216)

                                        Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                                        Leitung: Dr. Anna Kreyer und Daniel Broß
                                        Ort: GIK (Karlsruhe)

                                        Zeitplan: Samstag 10 – 19:30 Uhr, ca. 13.-15 Uhr Pause. Sonntag 9:30-13:30 Uhr, mit kurzer Pause
                                        Kosten: € 240,-/220,- 

                                        Der Workshop bietet Interessenten an der
                                        Gestalt-Fortbildung eine Einführung in die Praxis der Gestalttherapie. Er bietet zudem den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, Ihre zukünftigen FortbildungsleiterInnen bei der Arbeit zu erleben und potenzielle Mitglieder der Fortbildungsgruppe kennenzulernen. Somit dient er dazu, die Entscheidung für die Fortbildung im Allgemeinen und für eine bestimmte Fortbildungsgruppe im Konkreten zu erleichtern.
                                        Bei Teilnahme an der Fortbildung werden die Kosten des Orientierungsworkshops auf die Gesamtfortbildung angerechnet.

                                          Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann.

                                          Anmeldung
                                          Orientierungsworkshop, 19. – 20. Oktober 2024
                                          (Kurs 602)

                                          Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                                          Leitung: Konstantin Orizaris und Paul Richter , Fortbildungsteilnehmer
                                          Supervision: Rolf Heinzmann, Fortbildungsleiter
                                          Ort: GIK (Karlsruhe)
                                          Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 13 Uhr (mit kurzer Pause)
                                          Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

                                          Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

                                          In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

                                          Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

                                            Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

                                            Anmeldung
                                            Gestalttherapie in Aktion, 19. – 20. Oktober 2024
                                            (Kurs 402)

                                            Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                                            Leitung: Marie Kerkloh und Julia Pöhler, Fortbildungsteilnehmerinnen
                                            Supervision: Delphine Akoun, Fortbildungsleiterin
                                            Ort: GIF
                                            Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 13 Uhr (mit kurzer Pause)
                                            Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

                                            Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

                                            In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

                                            Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

                                              Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

                                              Anmeldung
                                              Gestalttherapie in Aktion, 14. – 15. September 2024
                                              (Kurs 304)

                                              Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                                              Leitung: Elke Harder, Gestalttherapeutin, gestalt@elkeharder.de
                                              Ort: GIF )
                                              Zeitplan: Samstag 10-20 Uhr, Sonntag 9.30-13.30 Uhr
                                              Kosten: € 240,- /€ 220,-

                                               Beschreibung:
                                              Neue, noch unbekannte Dinge und Situationen lösen in uns eine innere Reaktion aus und wir gehen auf unsere ganz individuelle Art damit um. Der Kontaktzyklus oder die Gestaltwelle von Vor- bis Nachkontakt beschreiben dieses innere Erleben bei der Begegnung mit sich selbst, Menschen oder Dingen. Nach diesem Modell geschieht Kontakt in mehreren Phasen von der ersten inneren Unruhe über Gefühle zu Bedürfnissen und deren Umsetzung bis hin zum Integrieren und zur Ruhe kommen… oder auch nicht, denn es kann eine Unterbrechung geschehen. Bei der Unterbrechung, also dem Rückzug aus dem Kontakt gibt es verschiedene Strategien, auch Kontaktfunktionen genannt, die mit den Begriffen Projektion, Konfluenz, Introjektion, Retroflektion, Deflektion, Egotismus oder Reaktivität beschrieben werden. Dieses theoretische Modell des in Kontakt Gehens und bewusstem oder unbewusstem Rückzug wird im Workshop aus dem „Hinterkopf“ des Gestalttherapeuten transparent auf die Bühne geholt, mit vielen prägnanten Bilder veranschaulicht und im Raum als Kontaktzyklus und als Matrix aus Rückzugstrategien begehbar gemacht. Der Zusammenhang mit gestalttherapeutischen Grundbegriffe wie Stütze, Polarität, Grenzen u.a. können im Raum erlebt und erkundet werden. Eigene Themen können eingebracht und dann gegebenenfalls das erlebte Modell kreativ zur Hilfe genommen werden. Was lässt sich für eine bestimmte Situation beim Begehen des Kontaktzyklus entdecken und welche individuelle Rückzugstrategie könnte bisher unentdeckt geblieben sein?

                                                Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.

                                                Anmeldung
                                                Das begehbare Kontakt-Rückzug-Modell 14. -15. Dezember 2024
                                                (Kurs 211)

                                                Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                                                Ihre Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular und ist verbindlich.
                                                Die Zahlung der Workshopgebühr erfolgt bis 2 Wochen vor Veranstaltungstermin auf folgendes Konto:
                                                Frankfurter Sparkasse IBAN:DE35500502010000876100, BIC:HELADEF1822

                                                Rücktritt

                                                Sie haben ein Rücktrittsrecht bis 10 Tagen vor Veranstaltungsbeginn. In diesem Fall erstatten wir die Teilnahmegebühr vollständig zurück. Bei Rücktritt nach dem 10. Tag vor Workshopbeginn wird die volle Teilnahmegebühr berechnet, sofern kein(e) InteressentIn von der Warteliste nachrücken kann oder ein(e) ErsatzteilnehmerIn gestellt wird.

                                                Sollten wir den Kurs absagen müssen, setzen wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung. Die gezahlte Kursgebühr wir Ihnen in voller Höhe zurückerstattet.

                                                Haftung

                                                Bei Kursausfall haftet das GIF nicht für entstandene Kosten, wie z. Bsp. Reisekosten und Unterkunft.