GIF Workshops

Workshops

Jahresprogramm

Die einzelnen Workshops dienen sowohl der Selbsterfahrung als auch der Fortbildung.
Die Selbsterfahrungsworkshops sind gedacht für jedermann und jedefrau. Sie verbinden die Chance, mehr über sich selbst sowie sich selbst anders als sonst zu erfahren, mit der Gelegenheit, Gestalttherapie in der Praxis kennenzulernen.
Die Workshops mit dem Schwerpunkt Fortbildung sind gedacht für alle, die ein bestimmtes Teil- oder Anwendungsgebiet der Gestalttherapie oder benachbarter psychotherapeutischer Methoden in Theorie und Praxis kennenlernen möchten.

Januar–April 2021

Leitung: Katharina Duske und Lutz Ritzel, FortbildungsteilnehmerInnen
Supervision: Petra Mann, Fortbildungsleiterin
Ort: GIF (Frankfurt)
Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 14 Uhr (mit kurzer Pause)
Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

    Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


    Anmeldung
    Gestalttherapie in Aktion, 20. – 21. März 2021
    (Kurs 302)

    Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

    Leitung: Michaele Hönig, Gestalttherapeutin
    Ort: GIK (Karlsruhe)
    Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 14 Uhr (mit kurzer Pause
    Kosten: € 240,-/220,-

    Eine Annäherung an existentielle Fragen mithilfe der Gestalttherapie.
    Menschen wollen wachsen. Menschen wollen Sinn erfahren. Diese tief verwurzelten Bedürfnisse eines Menschen lassen uns immer wieder der Frage nach dem Zweck unseres Daseins begegnen. Wer bin ich eigentlich? Was ist mein ureigenes Lied, welches ich dem Konzert der Menschenfamilie zufügen möchte?
    Ob zu Beginn des herangewachsenen Lebens, in der sogenannten Midlife-Crisis, in den Wechsel-Wandel-Jahren, oder zum Ende des erwerbstätigen Lebens hin, tut es gut, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, wie ich mein Steuer ausrichten möchte. Welche Akzente ich setzen möchte. Um unser Leben zu dem zu machen, das wir in uns ersehnen. Um uns selbst sagen zu können: Dieses Leben ist rund und voll, bereitet mir und meinen Lieben Freude und Sinn und hat Wert für das Ganze.

      Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


      Anmeldung
      Wer bin ich und was will ich hier? 20./21. März 2021
      (Kurs 208)

      Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

      Leitung: Delphine Akoun, Fortbildungsleiterin
      Ort: GIF (Frankfurt/M.)
      Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 14 Uhr (mit kurzer Pause)
      Kosten: € 240,- (€ 220,- für Frühbucher)

      Was soll das? Was ist das? Wie geht das?
      Ja, das Thema der Geschlechteridentität ist heute vielschichtig, verwirrend, manchmal überfordernd, teilweise öde und nicht zuletzt schön und aufregend.
      Im Alltag schieben wir es aber oft weg und tun einfach das Bewährte, auch wenn es uns nicht immer zufrieden stellt – wofür auf ihre erschreckende Weise die Zahlen um häusliche Gewalt zwischen Partnern (gerade in der Coronazeit) und die Meetoo-Bewegung auch ein Ausdruck sind. Bei dem Thema wird schnell in Täter und Opfer unterschieden, was sicher Ordnung schafft, aber nicht besonders weiterhilft.

      Wir wollen hier das Thema persönlich und experimentell angehen.
      In diesem Workshop werden Sie die Zeit haben, sich als Mann und Frau miteinander zu erfahren, zu erkunden und auszuprobieren.
      Was wollen wir voneinander und was nicht? Wie wollen wir, was wir wollen? Was dürfen und sollten wir miteinander und was nicht? Diese Fragen werden wir behutsam angehen – ein sehr weites und undurchsichtiges Feld, das wir spielerisch beackern werden! In vielerlei Kontaktübungen werden Sie unter anderem mit Ihren Rollen- und Erscheinungsbildern, Verhaltensweisen und Glaubenssätzen experimentieren, sich gegenseitig Rückmeldungen geben und Fragen stellen. Am Ende werden Sie – vielleicht sogar mit Freude und Leichtigkeit – der Frage etwas näher gekommen sein: Wie und was will ich heute mit wem sein, leben und erfahren als die Frau und der Mann, die/den ich bin?

      Ich freue mich, Sie auf dieser Erkundungsreise im geschützten Workshopsraum zu begleiten.

        Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


        Anmeldung
        Sei ein Mann! Sei eine Frau!, 27.- 28. März 2021
        (Kurs 203)

        Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

        Leitung: Lena Elsässer und Birgit Hailperin, Fortbildungsteilnehmerinnen
        Supervision: Daniel Bross, Fortbildungsleiter
        Ort: GIT (Tübingen)
        Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 14 Uhr (mit kurzer Pause)
        Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

        Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

        In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

        Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

          Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


          Anmeldung
          Gestalttherapie in Aktion, 17. – 18. April 2021
          (Kurs 303)

          Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

          Leitung: Gabriele Fleckenstein, Fortbildungsleiterin
          Ort: GIF (Frankfurt)
          Zeitplan: Samstag 11 bis 20 Uhr (ca. 14 bis 16 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 15 Uhr (mit kurzer Pause)
          Kosten: €240,- /€ 220,-

          Dompteurinnen, Weltumsegler, Whistleblower und Frauen in Belarus, Gandhi und Greta –  Was ist Mut?
          Wir kennen, brauchen, ersehnen, bewundern viele Arten und Richtungen von Mut: Lebensmut, Todesmut, Mut zu Wahrheit und Erkenntnis, Mut zu Kritik und Selbstkritik, Mut zur Befreiung aus Abhängigkeiten, Mut zum Eigensinn, Mut zu Abgrenzung, Widerstehen und Standhalten, Mut zum Nichtwissen, Noch-nicht-Können, zu Risiko und Fehlern, Mut zu Komplexität und Ambiguität, Mut zu Hingabe und Verantwortung, Mut zur Anerkennung eigener Begrenztheit und zum Angewiesen sein, Mut zum Aushalten und Durchhalten in schwierigen Situationen und existentiellen Krisen, Mut zu Furcht, Angst und Scham, Mut zu Abschied, Aufbruch und Neubeginn, Mut zu gehen oder Mut zu bleiben, Mut zu träumen und Visionen zu verfolgen, Mut sich zu zeigen, auszudrücken und zu vertreten, Mut ich selbst zu sein, Mut zu Verbundenheit und Mut zur Freiheit, Mut zu Toleranz und Vielfalt, Mut zu leben und leben zu lassen…..
          Auf der Basis von Selbsterfahrung und Austausch – und mit der Einladung, persönliche Anliegen einzubringen, geht es in diesem Workshop um Fragen wie: Was wäre die Mutprobe, die jetzt für mich dran ist? Welche Erfahrungen habe ich mit Angst und Kleinmut? Wann habe ich mich mutig erlebt – und wie kann ich daran anknüpfen? Wo aber hat zu viel Entmutigung uns aufs Gemüt geschlagen? Wie entmutigen wir uns selbst und vielleicht andere und wofür? Was brauchen wir, um Hoffnung und Zuversicht zu entwickeln und somit Kraft und Mut zu schöpfen?

          Und weiter: Ist Mut vor allem Wagemut? Könnten Langmut, Großmut und Gleichmut, könnten Edelmut, Sanftmut und sogar Demut auch Formen des Mutes sein, die uns helfen unser menschliches Potential weiter zu entfalten und glücklich zu leben? Und dann vor allem: Wie geht Ermutigung – meiner selbst und anderer, meiner Lieben, von Kindern, Lernenden und Übenden, von Menschen in Not, Mitbürgern und Mitbürgerinnen, Klientinnen und Klienten?

          Wir werden uns gegenseitig ermutigen – nicht missmutig, vielleicht wankelmütig, gern aber freimütig, hochgemut und sogar mit etwas Übermut…

          Die Kursleiterin arbeitet prozessorientiert: Was Sie mitbringen und wie Sie sich einbringen, wird den Workshop prägen. Der Schwerpunkt liegt auf Gruppenerfahrung in Experiment und Begegnung sowie auf Gelegenheit für Einzelanliegen. Die Veranstaltung ist als Fortbildung und zum Kennenlernen von Gestalttherapie geeignet, wenn Sie auch bereit sind, sich persönlich einzulassen.

            Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


            Anmeldung
            17. – 18. April 2021
            (Kurs 200)

            Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

            Leitung: Ursula Brenner, Fortbildungsleiterin
            Ort: GIF (Frankfurt/M.)
            Zeitplan: Samstag 10 bis max. 18 Uhr
            Kosten: € 180,-
            (Psychotherapeuten erhalten 8 Fortbildungspunkte)

            Arbeitsprozesse, die auf der zwischenmenschlichen Begegnung aufbauen, sind komplexe Dialoge zwischen institutionellen Bedingungen und individuellen Erwartungen, zwischen konkreten Problemstellungen und Möglichkeiten. Die Auseinandersetzung hierüber mit dem erweiterten Blick Anderer weitet eingeengte Gedankengänge, macht Besonderheiten deutlich und sensibilisiert für versteckte und unerfüllbare Aufträge. Das Geschehen eines Therapie-, Beratungs- oder Supervisionsprozesses, dabei entstehende Beziehungsdynamiken und Übertragungsphänomene profitieren grundlegend vom Blick Außenstehender. Die Reflexion der eigenen Praxis und der fachliche Austausch im Kollegenkreis soll vor blinden Flecken bzw. einseitigen Herangehensweisen bewahren und helfen, wach, kreativ und motiviert zu bleiben.

            In dieser Seminarreihe werden eigene Fälle mit kreativen Supervisionsmethoden betrachtet, werden fachbezogene Antworten auf Fragen gegeben und Vorschläge unterbreitet, die das persönliche Handlungsspektrum erweitern. Die generelle Absicht ist, die Freude an der Arbeit mit Menschen zu erhalten.

            Die Veranstaltungen können einzeln oder als Ganzes besucht werden.

              Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


              Anmeldung
              Supkultur, 24. April 2021
              (Kurs 502)

              Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

              Leitung: Michaele Hönig, Gestalttherapeutin
              Ort: GIK (Karlsruhe)
              Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 14 Uhr (mit kurzer Pause
              Kosten: € 240,-/220,- Aufstellungswunsch, (€ 170,-/150,- BeobachterIn)

              In unserem Denken, Fühlen und Handeln sind wir beeinflusst vom inneren Bild unserer Familie. Wir übernehmen Aufgaben, Rollen und Lebenskonzepte, die aus früheren Generationen in uns hinein wirken, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Solche Dynamiken wirken in unseren privaten Beziehungen, wie auch in Organisationen. Delegationen, Loyalitäten und Traditionen beeinflussen uns und unser Arbeitsumfeld.
              In diesem Seminar wollen wir Gelegenheit geben, sich bei den wichtigen Lebensrealitäten, der Familie und / oder dem Beruf, dem Arbeitsplatz zuzuwenden. Die Methode der „System-Aufstellung“ erweist sich als ein wirksames Instrument, zentrale Informationen, grundlegende Konflikte und schwierige Konstellationen in einem System deutlich zu machen.
              Mit Hilfe der anderen Gruppenmitglieder haben die TeilnehmerInnen Gelegenheit, ihr inneres Familienbild zu stellen oder bei Fragen und Problemen zu beruflichen Situationen den Arbeitskontext aufzustellen. Die experimentelle Arbeit mit dem aufgestellten System eröffnet neue Einstellungen, ein neues Verständnis, vielleicht sogar Handlungsoptionen und Möglichkeiten für konstruktive Veränderungen.Nicht jeder Teilnehmer kommt mit einem eigenen Anliegen in diesen Workshop. Die Motivation, diesen Kurs zu besuchen reicht vom Wunsch, diese Art der Arbeit erst einmal kennen zulernen über die Vertiefung bereits vorhandener Erfahrungen bis hin zum Interesse, im Rahmen einer/unserer Fortbildung mehr über die Aufstellungsarbeit zu erfahren.
              Aus diesem Grund bieten wir die Teilnahme mit eigenem Aufstellungswunsch und/oder als Beobachter an.
              Bitte teilen Sie uns in Ihrer Anmeldung Ihre Art der Teilnahme mit.

                Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


                Anmeldung
                Aufstellungswerkstatt, 24. – 25. April 2021
                (Kurs 209)

                Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                 

                Mai–September 2021

                Leitung: Dr. Markus Strauch und Daniel Broß
                Ort
                : Südschwarzwald, 79737 Herrischried-Giersbach
                Zeitplan: Freitag 18 Uhr, bis Sonntag 14 Uhr.
                Kosten: € 240,-/220,- (zuzüglich 150 Euro für Zeltplatz, Jurte und Vollverpflegung. Ist vor Ort bei den Leitern zu entrichten)
                An diesem speziellen Workshop können nur Männer teilnehmen.

                Das natürliche Umfeld des Waldes, seine Geräusche, Farben und Gerüche – seine Gegenwärtigkeit – helfen, in vergleichsweise kurzer Zeit einen gesunden Abstand zum Alltag zu bekommen, den Augenblick zu erleben und intensive Erfahrungen im Rückzug oder in der Gruppe zu machen. Wir werden zelten und den Wald so möglichst hautnah erleben können.

                Die vielseitigen Möglichkeiten der Gestalttherapie kombinieren wir mit Naturcoaching, Elementen von Heldenreise, Vision Quest und Körperarbeit. „Gestalt im Wald“ ist eine Gelegenheit, zwischen Höllbach und Engelsburg, im Wald und mit Alpenpanorama abseits ausgetretener Wege die eigenen Spuren zu lesen, Pfade zu legen, Wege zu finden und Gestalttherapie im Kreis der Männer neu oder ganz anders kennenzulernen.

                Für Essen und Trinken ist gesorgt. Der Zeltplatz ist alleinig für den Workshop reserviert. Eine sanitäre Anlage mit heißer Dusche ist vorhanden. Übernachtet wird im eigenen Zelt. Der Workshop findet im Freien oder in der Jurte am offenen Feuer statt. Vor Beginn des Workshops erhalten die TN detaillierte Informationen zur Anfahrt und Vorbereitung.

                Am 2. – 4. Juli findet ein „Gestalt im Wald“ für Frauen und Männer statt.
                Impressionen auf: www.imwald.coach

                  Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


                  Anmeldung
                  Gestalt im Wald, Männerworkshop, 7. -9. Mai 2021
                  (Kurs 205)

                  Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                  Leitung: Dr. Anna Kreyer, Fortbildungsleiterin
                  Ort: GIF (Frankfurt)
                  Zeitplan: Samstag 10 – 20 Uhr, ca. 13-15 Uhr Pause. Sonntag 9:30-13:30 Uhr, mit kurzer Pause
                  Kosten: € 240,-/220,- 

                  Seit einiger Zeit lerne ich die Arbeit von Leonard Shaw kennen, einem US-amerikanischen gestalttherapeutischen „Urgestein“. Er geht davon aus, dass es am Grunde unserer Psyche nur zwei Gefühle gibt: Liebe und Angst. Diese Sicht und seine gesamte Arbeit (die unter dem Titel „Liebe und Vergebung“ läuft) entfalten heilsame Wirkungen in meinem Leben; deshalb möchte ich sie in diesem Seminar weitergeben, mit seinem Einverständnis und auf meine Art. Dabei kommen klassisch gestalttherapeutische Werkzeuge zum Einsatz wie Einzelarbeiten und angeleitete Begegnungen in der Gruppe sowie das Ausformulieren innerer Dialoge in mündlicher und schriftlicher Form. Das können zum Beispiel Briefe an Ihr Inneres Kind sein oder auch Gestaltdialoge mit Ihren Eltern. Diese „nachholende Beziehungsarbeit“ mit Ihrem Inneren Kind bzw. den Eltern Ihrer Kindheit kann dazu beitragen, offene Wunden zu versorgen oder gestalttherapeutisch ausgedrückt: offene Gestalten aus der Kindheit zu schließen. Daraus kann ein neuer – liebevoller und befreiender – Umgang mit sich selbst und mit anderen erwachsen. Ihnen hierfür Impulse zu geben, ist mein Anliegen mit diesem Seminar. Da diese Arbeit sehr intensiv werden kann, ist für die Teilnahme eine Grundstabilität im Alltag Voraussetzung. Falls Sie Fragen dazu haben, rufen Sie mich gern an!

                    Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


                    Anmeldung
                    Liebe und Angst, 7. – 8. Mai 2021
                    (Kurs 201)

                    Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                    Leitung: Petra Mann, Fortbildungsleiterin
                    Ort: GIF (Frankfurt)
                    Zeitplan: Donnerstag 16 Uhr bis Sonntag 14 Uhr,
                    Kosten: € 480,-/440,- 

                    Die Reise der Heldin/des Helden ist ein an den Heldenmythen orientierter, angeleiteter Transformationsprozess. Während der 4 Tage werden wir uns mit der hellen Seite der Persönlichkeit, die im Leben voranschreiten will und der dunklen Seite, die sich diesen Lebensimpulsen in den Weg stellt, beschäftigen. Einen inneren Schritt zur Verständigung dieser beiden Anteile finden und uns danach ins unbekannte Land der Wunder wagen; aus dem wir am Ende beschenkt und um viele Erfahrungen reicher wieder zurückkehren. Methoden: Phantasiereisen, Gestalt-, Körper- und Theaterarbeit, Tanz und Ritual, geleiteter Prozess nach Paul Rebillot

                      Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


                      Anmeldung
                      Die Reise des Helden/ der Heldin, 3. – 6. Juni 2021
                      (Kurs 202)

                      Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                      Leitung: Denise Walter und Lena Elsässer, Fortbildungsteilnehmerinnen
                      Supervision: N.N. FortbildungsleiterIn
                      Ort: GIF
                      Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 14 Uhr (mit kurzer Pause)
                      Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

                      Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

                      In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

                      Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

                        Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


                        Anmeldung
                        Gestalttherapie in Aktion, 19. – 20. Juni 2021
                        (Kurs 304)

                        Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                        Leitung: Petra Mann, Fortbildungsleiterin
                        Ort: Treffpunkt ist am Parkplatz des Taunusinformationszentrum in 61440 Oberursel Hohemark, Endstation U3.
                        Zeitplan: Samstag 10 bis max. 21 Uhr
                        Kosten: € 240,-/220,-

                        Selbsterfahrung in und mit der der Natur im Taunus.
                        Wir werden gemeinsam durch den Taunus wandern und uns auf dem Weg und an ausgesuchten Plätzen in der Natur aufhalten. Der Tag wird sich gestalten durch das gemeinsamen Unterwegssein, der achtsamen Begegnung mit dem Lebens- und Erfahrungsraum Wald, Naturrituale, einem Medicine Walk zu einem persönlichen Thema und durch den Austausch und der gestalttherapeutischen Arbeit in der Gruppe. Herausforderungen, Ängste, Freuden können in der Gruppe eingebracht werden und gemeinsam finden wir einen heilsamen nächsten Schritt.
                        Bitte Proviant und Getränke, Regenkleidung, Jacke, feste Schuhe und ggf. eine Sitzunterlage mitbringen. Wir werden gemeinsam ein Picknick veranstalten, gerne etwas mitbringen, von dem auch andere Essen können. (Fingerfood)
                        Wir werden uns 10-11 Std in der Natur aufhalten, so dass wir auch die Abenddämmerung noch im Wald erfahren werden.
                        Hinweis: Hunde können nicht mitgebracht werden.

                          Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


                          Anmeldung
                          Ein Tag im Wald, 26. Juni 2021
                          (Kurs 206)

                          Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                          Leitung: Dr. Markus Strauch, Dipl.Psych.
                          Ort
                          : Südschwarzwald, 79737 Herrischried-Giersbach
                          Zeitplan: Freitag 18 Uhr, bis Sonntag 14 Uhr.
                          Kosten: € 240,-/220,- (zuzüglich 150 Euro für Zeltplatz, Jurte und Vollverpflegung. Ist vor Ort bei den Leitern zu entrichten)

                          Das natürliche Umfeld des Waldes, seine Geräusche, Farben und Gerüche sowie seine Ursprünglichkeit und Gegenwärtigkeit helfen in kürzester Zeit gesunden Abstand zum Alltag zu bekommen, den Augenblick zu erleben und intensive Erfahrungen mit sich selbst und in der Gruppe zu machen. Gestaltarbeit kombinieren wir dabei mit Elementen aus Naturcoaching, Heldenreise, und Körperarbeit.
                          Wir werden zelten und den Wald so hautnah erleben, ausgetretene Wege verlassen, eigene Spuren lesen und Pfade gehen sowie Gestalttherapie natürlich neu erleben.
                          Für alles Wesentliche ist gesorgt und der ganze Zeltplatz für uns reserviert. Der Kurs findet komplett in freier Natur und einer Jurte ums Feuer statt.

                           

                            Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


                            Anmeldung
                            Gestalt im Wald, 2. -4. Juli 2021
                            (Kurs 207)

                            Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                            Leitung: Ursula Brenner, Fortbildungsleiterin
                            Ort: GIF (Frankfurt/M.)
                            Zeitplan: Sonntag 10 bis max. 18 Uhr
                            Kosten: € 180,-
                            (PsychotherapeutInnen erhalten 8 Fortbildungspunkte)

                            Arbeitsprozesse, die auf der zwischenmenschlichen Begegnung aufbauen, sind komplexe Dialoge zwischen institutionellen Bedingungen und individuellen Erwartungen, zwischen konkreten Problemstellungen und Möglichkeiten. Die Auseinandersetzung hierüber mit dem erweiterten Blick Anderer weitet eingeengte Gedankengänge, macht Besonderheiten deutlich und sensibilisiert für versteckte und unerfüllbare Aufträge. Das Geschehen eines Therapie-, Beratungs- oder Supervisionsprozesses, dabei entstehende Beziehungsdynamiken und Übertragungsphänomene profitieren grundlegend vom Blick Außenstehender. Die Reflexion der eigenen Praxis und der fachliche Austausch im Kollegenkreis soll vor blinden Flecken bzw. einseitigen Herangehensweisen bewahren und helfen, wach, kreativ und motiviert zu bleiben.

                            In dieser Seminarreihe werden eigene Fälle mit kreativen Supervisionsmethoden betrachtet, werden fachbezogene Antworten auf Fragen gegeben und Vorschläge unterbreitet, die das persönliche Handlungsspektrum erweitern. Die generelle Absicht ist, die Freude an der Arbeit mit Menschen zu erhalten.

                            Die Veranstaltungen können einzeln oder als Ganzes besucht werden.

                              Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


                              Anmeldung
                              Supkultur, 26. Juni 2021
                              (Kurs 503)

                              Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                              Leitung: Delphine Akoun, Fortbildungsleiterin
                              Ort: GIF (Frankfurt/M.)
                              Zeitplan: Samstag 10 – 19:30 Uhr, ca. 13-15 Uhr Pause. Sonntag 9:30-13:30 Uhr, mit kurzer Pause
                              Kosten: € 240,-/220,-€

                              Unsere Geschwister sind die Menschen, mit denen wir in der Regel die längsten Beziehungen unseres Lebens führen.
                              Wie prägen unsere Geschwisterbeziehungen unser Kontaktverhalten als Erwachsene? Wie wirken die Erfahrungen mit unseren Geschwistern in unsere erwachsenen Beziehungen hinein? Welchen Anteil haben unsere Geschwister an unseren eigenen Entwicklungsprozess? Wie kommt es, dass es uns oft seltener als mit anderen Mitmenschen gelingt, Konflikte mit unseren Geschwistern zu lösen? Könnte es mit der Angst zu tun haben, die uns ergreift, wenn wir uns vorstellen, sie plötzlich zu verlieren? Ziel dieses Workshops ist es, in erfahrungsorientierten Übungen diesen Fragen auf die Spur zu kommen.

                                Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


                                Anmeldung
                                Geschwisterbeziehungen, 4. – 5. September 2021
                                (Kurs 204)

                                Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                                Leitung: Johanna Mittelmeier und Maria Schmidt, Gestalttherapeutinnen
                                Ort: GIF (Frankfurt)
                                Zeitplan: Samstag 10-20 Uhr, ca. 13-15 Uhr Pause. Sonntag 10-14 Uhr, mit kurzen Pausen
                                Kosten: € 240,-/220,-

                                Es gibt Zeiten in unserem Leben, wo uns der Tanz unserer Gefühle ordentlich auf Trab hält: Während Umstellungen und neuen Lebensphasen, in denen uns unser Altern bewusst wird oder während der Wechseljahre, die für viele der Einstieg in eine zweite Lebenshälfte sind. Irritierend erscheint uns dabei stets, dass auch die Muster des Fühlens und Denkens sich verändern: Was macht diese Zeit mit uns? Was wollen wir uns nehmen, was wollen wir hinter uns lassen? Was war und was kommt? Wenn nicht jetzt, wann dann?

                                Wir gehen an diesem Wochenende spielerisch und kreativ auf Entdeckungsreise zu unseren Klagemauern, Prozessen des Wandels, Kraftquellen und Möglichkeiten der wertschätzenden Selbstunterstützung.

                                  Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


                                  Anmeldung
                                  Wechseljahre 11. – 12. September 2021
                                  (Kurs 213)

                                  Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                                  Leitung: Stefan Trescher und Sabrina Dobranic, FortbildungsteilnehmerInnen
                                  Supervision: N.N. FortbildungsleiterIn
                                  Ort: GIF
                                  Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 14 Uhr (mit kurzer Pause)
                                  Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

                                  Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

                                  In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

                                  Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

                                    Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


                                    Anmeldung
                                    Gestalttherapie in Aktion, 18. – 19. September 2021
                                    (Kurs 305)

                                    Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                                    Leitung: Detlef Klöckner, Fortbildungsleiter
                                    Ort: GIF (Frankfurt/M.)
                                    Zeitplan: Sonntag 10 – max. 18 Uhr
                                    Kosten: € 180,-
                                    (PsychotherapeutInnen erhalten 8 Fortbildungspunkte)

                                    Arbeitsprozesse, die auf der zwischenmenschlichen Begegnung aufbauen, sind komplexe Dialoge zwischen institutionellen Bedingungen und individuellen Erwartungen, zwischen konkreten Problemstellungen und Möglichkeiten. Die Auseinandersetzung hierüber mit dem erweiterten Blick Anderer weitet eingeengte Gedankengänge, macht Besonderheiten deutlich und sensibilisiert für versteckte und unerfüllbare Aufträge. Das Geschehen eines Therapie-, Beratungs- oder Supervisionsprozesses, dabei entstehende Beziehungsdynamiken und Übertragungsphänomene profitieren grundlegend vom Blick Außenstehender. Die Reflexion der eigenen Praxis und der fachliche Austausch im Kollegenkreis soll vor blinden Flecken bzw. einseitigen Herangehensweisen bewahren und helfen, wach, kreativ und motiviert zu bleiben.

                                    In dieser Seminarreihe werden eigene Fälle mit kreativen Supervisionsmethoden betrachtet, werden fachbezogene Antworten auf Fragen gegeben und Vorschläge unterbreitet, die das persönliche Handlungsspektrum erweitern. Die generelle Absicht ist, die Freude an der Arbeit mit Menschen zu erhalten.

                                    Die Veranstaltungen können einzeln oder als Ganzes besucht werden.

                                      Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


                                      Anmeldung
                                      Supkultur, 25. September 2021
                                      (Kurs 504)

                                      Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                                      Oktober–Dezember 2021

                                      Leitung: Gabriele Fleckenstein, Fortbildungsleiterin
                                      Ort: GIF (Frankfurt)
                                      Zeitplan: Samstag 11 bis 20 Uhr (ca. 14 bis 16 Uhr Pause). Sonntag 1o bis 15 Uhr (mit kurzer Pause)
                                      Kosten: €240,- /€ 220,-

                                      „Abschied von den Eltern“ / „Das Brave-Tochter-Syndrom“ / „Die Kunst, die Eltern zu enttäuschen“ / „Wenn Mütter nicht lieben“ / „Töchter und Väter“ / „Vatertöchter-Müttersöhne“ / „Warum wir unseren Eltern nichts schulden“ / „Endlich in Frieden mit den Eltern“ / „Kontaktabbruch in Familien“ / „Nicht mehr wie immer“ / „Wenn Eltern plötzlich alt sind“ / „Wenn die alten Eltern sterben“…. Zwölf Buchtitel – und Sie finden, einfach mal googelnd, so viele mehr zum Thema der Beziehung Eltern-Kind – anscheinend ein wichtiges Thema? Oh ja, wir alle haben Familie!

                                      Der Workshop bietet Raum für die Auseinandersetzung mit unseren Eltern, mit inneren Eltern-Repräsentationen und Autoritäten, mit in der Familie früh geprägten Selbstbildern, verteidigten Weltbildern und vielleicht vererbten Lebensaufgaben. Es geht um die seit unserer Jugend sich wandelnde, immer neu zu gestaltende Beziehung zu Mutter, Vater und anderen Elternfiguren. Es geht um Individuation, Identität, Befreiung, Ablösung und Annäherung, Generationengrenzen, Neudefinition der Rollen – um immer wieder Abschied also und hoffentlich Neubeginn.

                                      Wir geben uns und einander Zeit für das ganze Spektrum offener Fragen, ungelöster Konflikte, belastender Erfahrungen, Freuden und Leiden: von Fliehen, Anhaften, Kämpfen, lebenslanger Arbeit an Verstrickungen und Übertragungen, vom Rückfall in die Kinderrolle bis zu Verwechslungen unserer Partner und Partnerinnen mit Papa und Mama, von der schmerzlich unerfüllten Suche und Sehnsucht, doch noch in der eigenen Art gesehen und bestätigt zu werden, bis zu Verbitterung oder schweigender Resignation, von Kontaktabbruch bis zu liebender, zähneknirschender Übernahme von Fürsorge oder Pflege, von  unausgedrückter Kritik oder Dankbarkeit – bis zur Trauer um entfremdete, verlorene, verstorbene Eltern, um dieses Unwiederbringliche, Schwierige, Kostbare: Eltern!

                                      Die Kursleiterin arbeitet prozessorientiert: Was Sie mitbringen und wie Sie sich einbringen, wird den Workshop prägen. Der Schwerpunkt liegt auf Gruppenerfahrung in Experiment und Begegnung sowie auf Gelegenheit für Einzelanliegen. Die Veranstaltung ist als Fortbildung und zum Kennenlernen von Gestalttherapie geeignet, wenn Sie auch bereit sind, sich persönlich einzulassen.

                                        Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


                                        Anmeldung
                                        Abschied von den Eltern, 23. – 24. Oktober 2021
                                        (Kurs 210)

                                        Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                                        Leitung: N.N., FortbildungsteilnehmerInnen
                                        Supervision: Julia Martens, FortbildungsleiterIn
                                        Ort: GIK
                                        Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 14 Uhr (mit kurzer Pause)
                                        Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

                                        Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

                                        In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

                                        Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

                                          Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


                                          Anmeldung
                                          Gestalttherapie in Aktion, 16. – 17. Oktober 2021
                                          (Kurs 402)

                                          Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                                          Leitung: Mechthild Sauer und Brigitte Ebers , Fortbildungsteilnehmerinnen
                                          Supervision: Fransina Dortmundt
                                          Ort: GIF
                                          Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 14 Uhr (mit kurzer Pause)
                                          Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

                                          Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

                                          In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

                                          Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

                                            Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


                                            Anmeldung
                                            Gestalttherapie in Aktion, 6. – 7. November 2021
                                            (Kurs 306)

                                            Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                                            Leitung: Dr. Anna Kreyer, Fortbildungsleiterin
                                            Ort: GIF (Frankfurt)
                                            Zeitplan: Freitag 16-20 Uhr, Samstag 10-19 Uhr.
                                            Kosten: €240,- /€ 220,-

                                            Eine Klientin kommt zu Ihnen mit dem Anliegen, von schrecklichen Erinnerungen befreit zu werden. – Sie werden gefragt: „Bin ich traumatisiert?“ „Brauche ich Hypnose?“ „Was ist denn dieses EMDR?“ — Mitten in der Sitzung scheint ein Klient urplötzlich wie ausgewechselt, erstarrt, leblos und scheinbar nicht mehr zu erreichen, „mit Haut und Haar“ im Bann von Hilflosigkeit und Entsetzen. Was ist geschehen? Was ist los? Was ist zu tun?
                                            Auf diese und ähnliche Situationen möchte ich angehende oder praktizierende GestalttherapeutInnen vorbereiten. Dieser Einführungskurs zur Traumatherapie gibt theoretische und praktische Hilfestellungen, um psychische Traumata (besser) zu erkennen und mit deren Folgen sicherer umzugehen.
                                            So vermittelt das Seminar ein tieferes Verständnis für traumatische Erfahrungen und Verarbeitungsprozesse sowie Kenntnisse über Traumafolgestörungen und ihre unterschiedlichen Gesichter. Sie erhalten einen Überblick über gängige traumatherapeutische Ansätze und über deren gemeinsames Behandlungsmodell. Sie machen erste Erfahrungen mit wichtigen traumatherapeutischen Elementen, indem Sie bewährte Stabilisierungs- und Distanzierungsmethoden kennen lernen und miteinander üben. Neben der Vermittlung von Handwerkszeug dient dies auch der (weiteren) Erschließung Ihrer eigenen Quellen von Sicherheit und Kraft – für uns TherapeutInnen nicht nur bei der Behandlung von posttraumatischen Problemen von vitaler Bedeutung, um stabil und gesund zu bleiben.

                                              Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


                                              Anmeldung
                                              Traumatherapie 12. -13. November 2021
                                              (Kurs 211)

                                              Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                                               

                                              Leitung: Julia de las Heras und Birgit Flesch, Gestalttherapeutinnen
                                              Ort: GIF (Frankfurt)
                                              Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 1o bis 14 Uhr (mit kurzer Pause)
                                              Kosten: €240,- /€ 220,-

                                              Es war einmal…        

                                              Märchen stecken voller Lebensweisheiten. Sie handeln von Entwicklungsprozessen, schwierigen Lebensphasen und inneren Konflikten. Auch sind Märchen getragen von der Hoffnung auf Veränderung, auf die Wandelbarkeit des Lebens   und von dem Bewusstsein, dass genügend Kräfte vorhanden sind, um Situationen jeweils zum Besseren zu wenden.

                                              In diesem Workshop wollen wir uns von einem Märchen inspirieren lassen, uns den eigenen Lebensthemen auf neuen manchmal märchenhaften Wegen zuzuwenden und ungeahnte innere Stärken zu entdecken.

                                                Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


                                                Anmeldung
                                                „Es war einmal…“ 4. – 5. Dezember 2021
                                                (Kurs 212)

                                                Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

                                                Ihre Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular und ist verbindlich.
                                                Die Zahlung der Workshopgebühr erfolgt bis 2 Wochen vor Veranstaltungstermin auf folgendes Konto:
                                                Frankfurter Sparkasse IBAN:DE35500502010000876100, BIC:HELADEF1822

                                                Rücktritt

                                                Sie haben ein Rücktrittsrecht bis 10 Tagen vor Veranstaltungsbeginn. In diesem Fall erstatten wir die Teilnahmegebühr vollständig zurück. Bei Rücktritt nach dem 10. Tag vor Workshopbeginn wird die volle Teilnahmegebühr berechnet, sofern kein(e) InteressentIn von der Warteliste nachrücken kann oder ein(e) ErsatzteilnehmerIn gestellt wird.

                                                Sollten wir den Kurs absagen müssen, setzen wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung. Die gezahlte Kursgebühr wir Ihnen in voller Höhe zurückerstattet.

                                                Haftung

                                                Bei Kursausfall haftet das GIF nicht für entstandene Kosten, wie z. Bsp. Reisekosten und Unterkunft.

                                                Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.