GIF Workshops

Workshops

Jahresprogramm

Die einzelnen Workshops dienen sowohl der Selbsterfahrung als auch der Fortbildung.
Die Selbsterfahrungsworkshops sind gedacht für jedermann und jedefrau. Sie verbinden die Chance, mehr über sich selbst sowie sich selbst anders als sonst zu erfahren, mit der Gelegenheit, Gestalttherapie in der Praxis kennenzulernen.
Die Workshops mit dem Schwerpunkt Fortbildung sind gedacht für alle, die ein bestimmtes Teil- oder Anwendungsgebiet der Gestalttherapie oder benachbarter psychotherapeutischer Methoden in Theorie und Praxis kennenlernen möchten.

Oktober–Dezember 2020

Leitung: Dr. Markus Strauch und Daniel Broß
Ort: Südschwarzwald, 79737 Herrischried-Giersbach
Zeitplan: Freitag 18 Uhr, bis Sonntag 14 Uhr.
Kosten: € 240,-/220,- (zuzüglich 150 Euro für Zeltplatz, Jurte und Vollverpflegung. Ist vor Ort bei den Leitern zu entrichten)

Der Kurs ist ausgebucht!

Das natürliche Umfeld des Waldes, seine Geräusche, Farben und Gerüche – seine Gegenwärtigkeit – helfen, in vergleichsweise kurzer Zeit einen gesunden Abstand zum Alltag zu bekommen, den Augenblick zu erleben und intensive Erfahrungen im Rückzug oder in der Gruppe zu machen. Wir werden zelten und den Wald so möglichst hautnah erleben können.

Die vielseitigen Möglichkeiten der Gestalttherapie kombinieren wir mit Naturcoaching, Elementen von Heldenreise, Vision Quest und Körperarbeit. „Gestalt im Wald“ ist eine Gelegenheit, zwischen Höllbach und Engelsburg, im Wald und mit Alpenpanorama abseits ausgetretener Wege die eigenen Spuren zu lesen, Pfade zu legen, Wege zu finden und Gestalttherapie im Kreis der Männer neu oder ganz anders kennenzulernen.

Für Essen und Trinken ist gesorgt. Der Zeltplatz ist alleinig für den Workshop reserviert. Eine sanitäre Anlage mit heißer Dusche ist vorhanden. Übernachtet wird im eigenen Zelt. Der Workshop findet im Freien oder in der Jurte am offenen Feuer statt. Vor Beginn des Workshops erhalten die TN detaillierte Informationen zur Anfahrt und Vorbereitung.

Für 2021 ist wieder ein „Gestalt im Wald“ für Frauen und Männer geplant.
Impressionen auf: www.imwald.coach
Anmeldung: kontakt@gestalt-institut-tuebingen.de

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Gestalt im Wald, Männerworkshop, 2. -4. Oktobber 2020
(Kurs 207)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: Julia Martens, Fortbildungsleiterin am GIF
Ort: GIK (Karlsruhe)
Zeitplan: Samstag 10-20 Uhr, ca 13-15 Uhr Pause. Sonntag 10-14 Uhr, mit kurzer Pause
Kosten: € 240,-/220,-

Der Kurs ist ausgebucht. Nachrückmöglichkeit über die Warteliste.

In diesem Workshop nehmen wir Verbindung auf mit frühen und damit sehr prägenden Persönlichkeitsanteilen – unserem Inneren Kind. Fühlt sich dieser Anteil in uns von unserem Inneren Erwachsenen verletzt, verlassen und ungeliebt, so wird das Gefühl des Geliebtseins von anderen abhängig gemacht. Eine fortwährende Bestätigung von außen wird zum Beweis der eigenen Liebenswürdigkeit angestrebt. Das Gefühl des bedingungslosen Geliebtseins kann jedoch nicht entstehen, da der uns am nächsten stehende Mensch uns nicht liebt: wir selbst. Durch die liebevolle Verbindung zu unserem Inneren Kind können nicht nur alte Wunden geheilt werden, sondern wir bekommen auch wieder Zugang zu unserer Lebensfreude, Neugier, Spontanität, Kreativität, Intuition und zu Urvertrauen und Liebe.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Inneres Kind 3./4. Oktober 2020
(Kurs 208)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

d

Leitung: Johanna Mittelmeier und Maria Schmidt, Gestalttherapeutinnen
Ort: GIF (Frankfurt)
Zeitplan: Samstag 10-20 Uhr, ca. 13-15 Uhr Pause. Sonntag 10-14 Uhr, mit kurzen Pausen
Kosten: € 240,-/220,-

Es gibt Zeiten in unserem Leben, wo uns der Tanz unserer Gefühle ordentlich auf Trab hält: Während Umstellungen und neuen Lebensphasen, in denen uns unser Altern bewusst wird oder während der Wechseljahre, die für viele der Einstieg in eine zweite Lebenshälfte sind. Irritierend erscheint uns dabei stets, dass auch die Muster des Fühlens und Denkens sich verändern: Was macht diese Zeit mit uns? Was wollen wir uns nehmen, was wollen wir hinter uns lassen? Was war und was kommt? Wenn nicht jetzt, wann dann?

Wir gehen an diesem Wochenende spielerisch und kreativ auf Entdeckungsreise zu unseren Klagemauern, Prozessen des Wandels, Kraftquellen und Möglichkeiten der wertschätzenden Selbstunterstützung.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Wechseljahre, 10. – 11. Oktober 2020
(Kurs 209)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: Rolf Heinzmann
Ort: GIF (Karlsruhe)
Zeitplan: Montag, 13 – 20 Uhr, Dienstag-Donnerstag 10 bis 18, Freitag, 9 – 13 Uhr – mit Pausen
Kosten: € 680,-/620,- 

„Individuum, Familie, Gesellschaft“ – Gestalttherapie als Weg vom Konflikt zur Aussöhnung

In dem Kurs können die TeilnehmerInnen ihre private und berufliche Situation reflektieren. Mit gestalttherapeutischen Techniken wie Rollenspiele, Inszenierungen sowie Paar-, Klein-, und Großgruppenübungen können die eigenen Lebenswelten neu und intensiver erlebt werden. Erwünschte Veränderungen können im Spiel erprobt werden. Darüberhinaus besteht Gelegenheit für Supervision sämtlicher Berufsfelder. Der Kursplan kann hier heruntergeladen werden.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Individuum, Familie, Gesellschaft, 12. – 16. Oktober 2020
(Kurs 704)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: Nastaran Khosravi und Volker Hog, FortbildungsteilnehmerInnen
Supervision: Julia Martens, Fortbildungsleiterin am GIF
Ort: GIK (Karlsruhe)
Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis max. 14 Uhr (mit kurzer Pause)
Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Gestalttherapie in Aktion, 17. – 18. Oktober 2020
(Kurs 402)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: Rolf Heinzmann und Delphine Akoun 
Ort: GIF (Frankfurt)
Zeitplan: Samstag 10 – 19:30 Uhr, ca. 13.-15 Uhr Pause. Sonntag 9:30-13:30 Uhr, mit kurzer Pause
Kosten: € 240,-/220,- 

Der Workshop bietet Interessenten an der
Gestalt-Fortbildung eine Einführung in die Praxis der Gestalttherapie. Er bietet zudem den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, Ihre zukünftigen FortbildungsleiterInnen bei der Arbeit zu erleben und potenzielle Mitglieder der Fortbildungsgruppe kennenzulernen. Somit dient er dazu, die Entscheidung für die Fortbildung im Allgemeinen und für eine bestimmte Fortbildungsgruppe im Konkreten zu erleichtern.
Bei Teilnahme an der Fortbildung werden die Kosten des Orientierungsworkshops auf die Gesamtfortbildung angerechnet.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Orientierungsworkshop, 17. – 18. Oktober 2020
(Kurs 602)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: Gabriele Fleckenstein, Fortbildungsleiterin am GIF
Ort: GIF (Frankfurt)
Zeitplan: Samstag 11-20 Uhr, ca. 14-16 Uhr Pause. Sonntag 10-15 Uhr, mit kurzen Pausen
Kosten: € 240,-/220,-

Der Workshop bietet Gelegenheit, sich mit Schuld, Macht oder Ohnmacht und mit Wut, die Sie fühlen, fürchten, erleben, verbergen, (er)tragen oder beobachten auseinanderzusetzen.

Wir erfahren Schuld, Macht und Ohnmacht, aber wir schreiben Sie uns und anderen auch zu und handeln dann gemäß dieser Zuschreibung, die sich so zur Überzeugung festigen kann. Und wir sind gefährdet, uns von den Zuschreibungen anderer definieren und bestimmen zu lassen.

Wir erleben Aufruhr, Wut, Empörung und fragen uns, wie damit umzugehen erlaubt, entlastend, konstruktiv, verstörend oder zerstörend sein mag.

An diesem Wochenende ist ausdrücklich Raum für Gestalt-Arbeit mit vielleicht schwierigen Themen, zu vielleicht tabuisiertem persönlichen Erleben – und es soll in Theorie und Praxis, Austausch und Selbsterfahrung um die inneren Verflechtungen von Schuld (Scham), Macht (Ohnmacht) und Wut gehen: Wut macht Schuld, Schuld macht Wut, Macht macht …     

Die Kursleiterin arbeitet prozessorientiert: Was Sie mitbringen und wie Sie sich einbringen, wird den Workshop prägen. Der Schwerpunkt liegt auf Gruppenerfahrung in Experiment und Begegnung sowie auf Gelegenheit für Einzelanliegen. Die Veranstaltung ist als Fortbildung und zum Kennenlernen von Gestalttherapie geeignet, wenn Sie auch bereit sind, sich persönlich einzulassen.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Schuld.Macht.Wut, 24. – 25. Oktober 2020
(Kurs 210)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: Ursula Brenner, Fortbildungsleiterin am GIF
Ort: GIF (Frankfurt)
Zeitplan: Samstag 10.00 – max. 18 Uhr
Kosten: € 180,-
(Psychotherapeuten erhalten 8 Fortbildungspunkte)

Arbeitsprozesse, die auf der zwischenmenschlichen Begegnung aufbauen, sind komplexe Dialoge zwischen institutionellen Bedingungen und individuellen Erwartungen, zwischen konkreten Problemstellungen und Möglichkeiten. Die Auseinandersetzung hierüber mit dem erweiterten Blick Anderer weitet eingeengte Gedankengänge, macht Besonderheiten deutlich und sensibilisiert für versteckte und unerfüllbare Aufträge. Das Geschehen eines Therapie-, Beratungs- oder Supervisionsprozesses, dabei entstehende Beziehungsdynamiken und Übertragungsphänomene profitieren grundlegend vom Blick Außenstehender. Die Reflexion der eigenen Praxis und der fachliche Austausch im Kollegenkreis soll vor blinden Flecken bzw. einseitigen Herangehensweisen bewahren und helfen, wach, kreativ und motiviert zu bleiben.

In dieser Seminarreihe werden eigene Fälle mit kreativen Supervisionsmethoden betrachtet, werden fachbezogene Antworten auf Fragen gegeben und Vorschläge unterbreitet, die das persönliche Handlungsspektrum erweitern. Die generelle Absicht ist, die Freude an der Arbeit mit Menschen zu erhalten.

Die Veranstaltungen können einzeln oder als Ganzes besucht werden.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Supkultur, 25. September 2021
(Kurs 504)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: Julia Martens, Fortbildungsleiterin am GIF und Michaele Hönig, Gestalttherapeutin 
Ort: GIK (Karlsruhe)
Zeitplan: Samstag 10-20 Uhr, ca 13-15 Uhr Pause. Sonntag 10-14 Uhr, mit kurzer Pause
Kosten: € 240,-/220,-

Die Bindungstheorie ist ein in allen Psychotherapieschulen breit akzeptiertes Modell, welches in klarer Weise abbildet, welche Interaktionen zwischen Bezugspersonen und Baby zu einer sicheren Bindung, zum sogenannten Urvertrauen, führen und unter welchen Umständen ungünstigere Bindungsmuster entstehen. Interessant ist dies für Laien und Psychotherapeuten gleichermaßen, weil wir nicht aus unserer Haut können und unsere alten Bindungserfahrungen ständig in unseren aktuellen Beziehungen reinszenieren: In Liebesbeziehungen, aber auch Freundschaften und im beruflichen Kontext.

In diesem Workshop werden wir von der Bindungstheorie ausgehend unsere biographischen und aktuellen Bindungsmuster erforschen. Wir werden mit sanften Methoden der Bonding-Psychotherapie arbeiten, welche an Vorerfahrung und Wünsche der Teilnehmer angepasst werden. Hier geht es um das Erleben von positiven korrigierenden Bindungserfahrungen in körperlicher Nähe zu anderen Gruppenteilnehmern. Neue Erfahrungen und größere Bewusstheit werden dann eine Flexibilisierung unseres bisherigen Erlebens- und Verhaltensspektrums ermöglichen.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Beziehungsweise 7. – 08. November 2020
(Kurs 213)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: Brigitte Ebers und Mechthild Sauer, Lena Schiefer und Denise Walter, Fortbildungsteilnehmerinnen
Supervision: Gabriele Fleckenstein, Fortbildungsleiterin
Ort: GIF (Frankfurt)
Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis max. 14 Uhr (mit kurzer Pause)
Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Gestalttherapie in Aktion, 14. – 15. November 2020
(Kurs 305)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: Dr. Anna Kreyer, Fortbildungsleiterin am GIF
Ort: GIF (Frankfurt)
Zeitplan: Freitag 16-20 Uhr, Samstag 10-19 Uhr.
Kosten: € 240,-/220,-

Eine Klientin kommt zu Ihnen mit dem Anliegen, von schrecklichen Erinnerungen befreit zu werden. – Sie werden gefragt: „Bin ich traumatisiert?“ „Brauche ich Hypnose?“ „Was ist denn dieses EMDR?“ — Mitten in der Sitzung scheint ein Klient urplötzlich wie ausgewechselt, erstarrt, leblos und scheinbar nicht mehr zu erreichen, „mit Haut und Haar“ im Bann von Hilflosigkeit und Entsetzen. Was ist geschehen? Was ist los? Was ist zu tun?
Auf diese und ähnliche Situationen möchte ich angehende oder praktizierende GestalttherapeutInnen vorbereiten. Dieser Einführungskurs zur Traumatherapie gibt theoretische und praktische Hilfestellungen, um psychische Traumata (besser) zu erkennen und mit deren Folgen sicherer umzugehen.
So vermittelt das Seminar ein tieferes Verständnis für traumatische Erfahrungen und Verarbeitungsprozesse sowie Kenntnisse über Traumafolgestörungen und ihre unterschiedlichen Gesichter. Sie erhalten einen Überblick über gängige traumatherapeutische Ansätze und über deren gemeinsames Behandlungsmodell. Sie machen erste Erfahrungen mit wichtigen traumatherapeutischen Elementen, indem Sie bewährte Stabilisierungs- und Distanzierungsmethoden kennen lernen und miteinander üben. Neben der Vermittlung von Handwerkszeug dient dies auch der (weiteren) Erschließung Ihrer eigenen Quellen von Sicherheit und Kraft – für uns TherapeutInnen nicht nur bei der Behandlung von posttraumatischen Problemen von vitaler Bedeutung, um stabil und gesund zu bleiben.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Traumatherapie 27. -28. November 2020
(Kurs 211)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: Birgit Hailperin und Lena Schiefer, FortbildungsteilnehmerInnen
Supervision: Daniel Broß, Fortbildungsleiter
Ort: GIT (Tübingen)
Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 14 Uhr (mit kurzer Pause)
Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Gestalttherapie in Aktion, 5. – 6. Dezember 2020
(Kurs 306)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Januar–April 2021

Leitung: Andreas Schultejahns und Hendrik Pilz, Sandra Luttenberger und Lutz Ritzel, FortbildungsteilnehmerInnen
Supervision: Petra Mann, Fortbildungsleiterin
Ort: GIF (Frankfurt)
Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 14 Uhr (mit kurzer Pause)
Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Gestalttherapie in Aktion, 23. – 24. Januar 2021
(Kurs 301)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

Leitung: Denise Walter und Lena Elsässer
Supervision: Julia Martens, Fortbildungsleiterin
Ort: GIK (Karlsruhe)
Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 14 Uhr (mit kurzer Pause)
Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Gestalttherapie in Aktion, 27. – 28. Februar 2021
(Kurs 401)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: Detlef Klöckner, Fortbildungsleiter am GIF
Ort: GIF (Frankfurt/M.)
Zeitplan: Sonntag 10.00 – max. 18 Uhr
Kosten: € 180,-
(Psychotherapeuten erhalten 8 Fortbildungspunkte)

Arbeitsprozesse, die auf der zwischenmenschlichen Begegnung aufbauen, sind komplexe Dialoge zwischen institutionellen Bedingungen und individuellen Erwartungen, zwischen konkreten Problemstellungen und Möglichkeiten. Die Auseinandersetzung hierüber mit dem erweiterten Blick Anderer weitet eingeengte Gedankengänge, macht Besonderheiten deutlich und sensibilisiert für versteckte und unerfüllbare Aufträge. Das Geschehen eines Therapie-, Beratungs- oder Supervisionsprozesses, dabei entstehende Beziehungsdynamiken und Übertragungsphänomene profitieren grundlegend vom Blick Außenstehender. Die Reflexion der eigenen Praxis und der fachliche Austausch im Kollegenkreis soll vor blinden Flecken bzw. einseitigen Herangehensweisen bewahren und helfen, wach, kreativ und motiviert zu bleiben.

In dieser Seminarreihe werden eigene Fälle mit kreativen Supervisionsmethoden betrachtet, werden fachbezogene Antworten auf Fragen gegeben und Vorschläge unterbreitet, die das persönliche Handlungsspektrum erweitern. Die generelle Absicht ist, die Freude an der Arbeit mit Menschen zu erhalten.

Die Veranstaltungen können einzeln oder als Ganzes besucht werden.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Supkultur, 27. Februar 2021
(Kurs 501)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: Katharina Duske und Lutz Ritzel, Bettina Hirth und Hendrik Pilz, FortbildungsteilnehmerInnen
Supervision: Petra Mann, Fortbildungsleiterin
Ort: GIF (Frankfurt)
Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 14 Uhr (mit kurzer Pause)
Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Gestalttherapie in Aktion, 20. – 21. März 2021
(Kurs 302)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: Gabriele Fleckenstein, Fortbildungsleiterin
Ort: GIF (Frankfurt)
Zeitplan: Samstag 10 bis 20 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 14 Uhr (mit kurzer Pause)
Kosten: €240,- /€ 220,-

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
17. – 18. April 2021
(Kurs 200)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: Ursula Brenner, Fortbildungsleiterin am GIF
Ort: GIF (Frankfurt/M.)
Zeitplan: Sonntag 10.00 – max. 18 Uhr
Kosten: € 180,-
(Psychotherapeuten erhalten 8 Fortbildungspunkte)

Arbeitsprozesse, die auf der zwischenmenschlichen Begegnung aufbauen, sind komplexe Dialoge zwischen institutionellen Bedingungen und individuellen Erwartungen, zwischen konkreten Problemstellungen und Möglichkeiten. Die Auseinandersetzung hierüber mit dem erweiterten Blick Anderer weitet eingeengte Gedankengänge, macht Besonderheiten deutlich und sensibilisiert für versteckte und unerfüllbare Aufträge. Das Geschehen eines Therapie-, Beratungs- oder Supervisionsprozesses, dabei entstehende Beziehungsdynamiken und Übertragungsphänomene profitieren grundlegend vom Blick Außenstehender. Die Reflexion der eigenen Praxis und der fachliche Austausch im Kollegenkreis soll vor blinden Flecken bzw. einseitigen Herangehensweisen bewahren und helfen, wach, kreativ und motiviert zu bleiben.

In dieser Seminarreihe werden eigene Fälle mit kreativen Supervisionsmethoden betrachtet, werden fachbezogene Antworten auf Fragen gegeben und Vorschläge unterbreitet, die das persönliche Handlungsspektrum erweitern. Die generelle Absicht ist, die Freude an der Arbeit mit Menschen zu erhalten.

Die Veranstaltungen können einzeln oder als Ganzes besucht werden.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Supkultur, 24. Aoril 2021
(Kurs 502)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Mai–September 2021

Leitung: Dr. Anna Kreyer
Ort: GIF (Frankfurt)
Zeitplan: Samstag 10 – 20 Uhr, ca. 13.-15 Uhr Pause. Sonntag 9:30-13:30 Uhr, mit kurzer Pause
Kosten: € 240,-/220,- 

Seit einiger Zeit lerne ich die Arbeit von Leonard Shaw kennen, einem US-amerikanischen gestalttherapeutischen „Urgestein“. Er geht davon aus, dass es am Grunde unserer Psyche nur zwei Gefühle gibt: Liebe und Angst. Diese Sicht und seine gesamte Arbeit (die unter dem Titel „Liebe und Vergebung“ läuft) entfalten heilsame Wirkungen in meinem Leben; deshalb möchte ich sie in diesem Seminar weitergeben, mit seinem Einverständnis und auf meine Art. Dabei kommen klassisch gestalttherapeutische Werkzeuge zum Einsatz wie Einzelarbeiten und angeleitete Begegnungen in der Gruppe sowie das Ausformulieren innerer Dialoge in mündlicher und schriftlicher Form. Das können zum Beispiel Briefe an Ihr Inneres Kind sein oder auch Gestaltdialoge mit Ihren Eltern. Diese „nachholende Beziehungsarbeit“ mit Ihrem Inneren Kind bzw. den Eltern Ihrer Kindheit kann dazu beitragen, offene Wunden zu versorgen oder gestalttherapeutisch ausgedrückt: offene Gestalten aus der Kindheit zu schließen. Daraus kann ein neuer – liebevoller und befreiender – Umgang mit sich selbst und mit anderen erwachsen. Ihnen hierfür Impulse zu geben, ist mein Anliegen mit diesem Seminar. Da diese Arbeit sehr intensiv werden kann, ist für die Teilnahme eine Grundstabilität im Alltag Voraussetzung. Falls Sie Fragen dazu haben, rufen Sie mich gern an!

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Atem, 7. – 8. Mai 2021
(Kurs 201)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: N.N. FortbildungsteilnehmerInnen
Supervision: Daniel Bross, Fortbildungsleiter
Ort: GIT (Tübingen)
Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 14 Uhr (mit kurzer Pause)
Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Gestalttherapie in Aktion, 8. – 9. Mai 2021
(Kurs 303)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: Petra Mann, Fortbildungsleiterin
Ort: GIF (Frankfurt)
Zeitplan: Donnerstag 16 Uhr bis Sonntag 14 Uhr,
Kosten: € 480,-/440,- 

Die Reise der Heldin/des Helden ist ein an den Heldenmythen orientierter, angeleiteter Transformationsprozess. Während der 4 Tage werden wir uns mit der hellen Seite der Persönlichkeit, die im Leben voranschreiten will und der dunklen Seite, die sich diesen Lebensimpulsen in den Weg stellt, beschäftigen. Einen inneren Schritt zur Verständigung dieser beiden Anteile finden und uns danach ins unbekannte Land der Wunder wagen; aus dem wir am Ende beschenkt und um viele Erfahrungen reicher wieder zurückkehren. Methoden: Phantasiereisen, Gestalt-, Körper- und Theaterarbeit, Tanz und Ritual, geleiteter Prozess nach Paul Rebillot

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Die Reise des Helden/ der Heldin, 3. – 6. Juni 2021
(Kurs 202)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: N.N. FortbildungsteilnehmerInnen
Supervision: Gabriele Fleckenstein, Fortbildungsleiterin
Ort: GIF
Zeitplan: Samstag 10 bis 19 Uhr (ca. 13 bis 15 Uhr Pause). Sonntag 10 bis 14 Uhr (mit kurzer Pause)
Kosten: € 120,- (€ 100,- für Frühbucher, € 70,- für Studenten)

Dieses Wochenende bietet die Gelegenheit, Gestalttherapie kennenzulernen. Es ist geeignet für Menschen, die sich zum ersten Mal auf Selbsterfahrung einlassen wollen oder sich für Gestalttherapie interessieren – wie auch für Therapieerfahrene und InteressentInnen an unserer Fortbildung.

In den insgesamt zehn Workshopstunden können Sie die Prinzipien und Arbeitsweisen der Gestalttherapie erleben. Sie können die Angebote für kreative Übungen, für Gruppen- oder Partnerübungen nutzen, um sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen und um intensive und differenzierte Erfahrungen mit Ihren Empfindungen, Gefühlen und Gedanken, mit Ihren Gewohnheiten, Rollen und Ihrem Kontaktverhalten zu machen. Sie können in die Gruppe schließlich all das einbringen, was Sie zur Zeit ganz persönlich bewegt. Wie weit Sie jeweils gehen – und sich zeigen – wollen, werden Sie dabei jederzeit selbst bestimmen.

Die LeiterInnen wollen Sie an diesem Wochenende in wertschätzender und anregender Weise dabei begleiten und darin unterstützen, mit Ihren geliebten und ungeliebten Anteilen zu experimentieren und durch wachsende Integration zu mehr Präsenz und Lebenslust, zu größerer Selbstverantwortung und zu erweiterten Handlungsspielräumen zu gelangen.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Gestalttherapie in Aktion, 19. – 20. September 2021
(Kurs 304)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: Ursula Brenner, Fortbildungsleiterin am GIF
Ort: GIF (Frankfurt/M.)
Zeitplan: Sonntag 10.00 – max. 18 Uhr
Kosten: € 180,-
(Psychotherapeuten erhalten 8 Fortbildungspunkte)

Arbeitsprozesse, die auf der zwischenmenschlichen Begegnung aufbauen, sind komplexe Dialoge zwischen institutionellen Bedingungen und individuellen Erwartungen, zwischen konkreten Problemstellungen und Möglichkeiten. Die Auseinandersetzung hierüber mit dem erweiterten Blick Anderer weitet eingeengte Gedankengänge, macht Besonderheiten deutlich und sensibilisiert für versteckte und unerfüllbare Aufträge. Das Geschehen eines Therapie-, Beratungs- oder Supervisionsprozesses, dabei entstehende Beziehungsdynamiken und Übertragungsphänomene profitieren grundlegend vom Blick Außenstehender. Die Reflexion der eigenen Praxis und der fachliche Austausch im Kollegenkreis soll vor blinden Flecken bzw. einseitigen Herangehensweisen bewahren und helfen, wach, kreativ und motiviert zu bleiben.

In dieser Seminarreihe werden eigene Fälle mit kreativen Supervisionsmethoden betrachtet, werden fachbezogene Antworten auf Fragen gegeben und Vorschläge unterbreitet, die das persönliche Handlungsspektrum erweitern. Die generelle Absicht ist, die Freude an der Arbeit mit Menschen zu erhalten.

Die Veranstaltungen können einzeln oder als Ganzes besucht werden.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Supkultur, 26. Juni 2021
(Kurs 503)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leitung: Detlef Klöckner, Fortbildungsleiter am GIF
Ort: GIF (Frankfurt/M.)
Zeitplan: Sonntag 10.00 – max. 18 Uhr
Kosten: € 180,-
(Psychotherapeuten erhalten 8 Fortbildungspunkte)

Arbeitsprozesse, die auf der zwischenmenschlichen Begegnung aufbauen, sind komplexe Dialoge zwischen institutionellen Bedingungen und individuellen Erwartungen, zwischen konkreten Problemstellungen und Möglichkeiten. Die Auseinandersetzung hierüber mit dem erweiterten Blick Anderer weitet eingeengte Gedankengänge, macht Besonderheiten deutlich und sensibilisiert für versteckte und unerfüllbare Aufträge. Das Geschehen eines Therapie-, Beratungs- oder Supervisionsprozesses, dabei entstehende Beziehungsdynamiken und Übertragungsphänomene profitieren grundlegend vom Blick Außenstehender. Die Reflexion der eigenen Praxis und der fachliche Austausch im Kollegenkreis soll vor blinden Flecken bzw. einseitigen Herangehensweisen bewahren und helfen, wach, kreativ und motiviert zu bleiben.

In dieser Seminarreihe werden eigene Fälle mit kreativen Supervisionsmethoden betrachtet, werden fachbezogene Antworten auf Fragen gegeben und Vorschläge unterbreitet, die das persönliche Handlungsspektrum erweitern. Die generelle Absicht ist, die Freude an der Arbeit mit Menschen zu erhalten.

Die Veranstaltungen können einzeln oder als Ganzes besucht werden.

Für Ihre verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus. Achten Sie bitte besonders bei Ihrer E-Mail Adresse auf eine korrekte Schreibweise, dass unsere Anmeldebestätigung Sie auch erreichen kann. Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.


Anmeldung
Supkultur, 25. September 2021
(Kurs 504)

Zur Bearbeitung der Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert, gemäß unseren Datenschutzrichtlinien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und geben Sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular und ist verbindlich.
Die Zahlung der Workshopgebühr erfolgt bis 2 Wochen vor Veranstaltungstermin auf folgendes Konto:
Frankfurter Sparkasse IBAN:DE35500502010000876100, BIC:HELADEF1822

Rücktritt

Sie haben ein Rücktrittsrecht bis 10 Tagen vor Veranstaltungsbeginn. In diesem Fall erstatten wir die Teilnahmegebühr vollständig zurück. Bei Rücktritt nach dem 10. Tag vor Workshopbeginn wird die volle Teilnahmegebühr berechnet, sofern kein(e) InteressentIn von der Warteliste nachrücken kann oder ein(e) ErsatzteilnehmerIn gestellt wird.

Sollten wir den Kurs absagen müssen, setzen wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung. Die gezahlte Kursgebühr wir Ihnen in voller Höhe zurückerstattet.

Haftung

Bei Kursausfall haftet das GIF nicht für entstandene Kosten, wie z. Bsp. Reisekosten und Unterkunft.

Die von Ihnen gebuchte Veranstaltung ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Bei Zweifeln an Ihrer persönlichen Stabilität wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an die Workshopleitung.